Autolegenden aus dem Computer - Bo Zolland Design

Bo Zolland Design Mercedes 300 SL. Die Schweden machten den
Flügeltürer länger, breiter und flacher. Die Radhäuser füllen
20-Zöller.
Bild 1 von 67

Bo Zolland Design Mercedes 300 SL. Die Schweden machten den Flügeltürer länger, breiter und flacher. Die Radhäuser füllen 20-Zöller.

© Bo Zolland Design
Wed Dec 23 08:45:00 CET 2015 - Wed Dec 23 08:45:00 CET 2015 Uhr von Uli Baumann

Bo Zolland entwirft Autos in 3D. Seine Visualisierungen wie eine Corvette C7 im Retrolook oder Mercedes 300 SL und Pagode in Neuauflage ergeben richtige Traumwagen aus den Ideen der Designikonen.

Sehen Sie die Neuauflagen der Klassiker hier in unserer Bildershow!>>

Hat der Kunde sein Produkt zwar im Kopf, aber nicht vor Augen, so wendet er sich an Bo Zolland. Der Schwede visualisiert per Computer, was der Kunde beschreibt. Das ist aber nur ein Teil des Geschäfts von Zolland Design. Die Schweden aus Umeå sind natürlich auch selbst höchst kreativ. Ein besonderer Fokus liegt auf Entwicklung von neuen Boot-Designs. Ob Riva-Boot, Speed-Boot oder Katamaran - die Schweden packen alles in fotorealistische Abbildungen und haben schon etliche davon auch in der wirklichen Welt zu Wasser gelassen und auch zahlreiche Preise dafür eingeheimst.

Die meisten Entwürfe bleiben virtuell

Das 2002 gegründete Unternehmen hat aber auch zahlreiche Auto-Entwürfe im Portfolio. Neue Designs setzen die Schweden überwiegend für Unikate oder kleine Manufakturen um. Entsprechende Modelle waren unter anderem auch schon auf der US-Tuningmesse SEMA zu sehen. Mit dem Lyonheart K hat ein Zolland-Entwurf auch schon den Sprung in die Kleinserie geschafft.

Als Fingerübung legt das Team um Bo Zolland aber auch immer wieder virtuelle Traumautos auf - überwiegend spielt hier der Retro-Gedanke ein tragende Rolle. So werden am Rechner alte Klassiker mit Designänderungen und neuen Anbauteilen virtuell gepimpt. Fest zum Repertoire gehören dabei Modelle aus schwedischer Fertigung, wie die zahlreichen Saab- und Volvo-Entwürfe zeigen. Aber auch US-Modelle sind sehr beliebt. Nicht fehlen dürfen auch Klassiker von Porsche, Mercedes und VW.

Quelle: 2015 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
Walter Röhrl, gerade 70 geworden, ist für gute Auto-Sprüche bekannt. Doch auch andere äußerten sich humorvoll zum ...mehr
Mercedes räumt ab, der VW-Konzern bleibt stark: Bei der Leserwahl "Best Cars 2017" wurden die Top-Modelle in allen ...mehr
Die Automobilindustrie hat schon immer viel Wert auf wohl klingende Namen gelegt. Dass dabei sehr oft der Weg ins ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige