New Mobility World auf der IAA

New Mobility World
Bild 1 von 1

New Mobility World

 © New Mobility World
Mon Sep 07 12:07:36 CEST 2015 - Mon Sep 07 12:07:36 CEST 2015 Uhr von auto motor und sport

"New Mobility World" nennt sich der neue Ausstellungsbereich auf der IAA in dem mehr als 150 Partner und Aussteller ihre Lösungen für eine mobile Zukunft präsentieren.

Bosch, Continental, Samsung, T-Systems und ZF Friedrichshafen - um nur einige zu nennen - präsentieren neben Startup-Unternehmen auf 30.000 Messe-Quadratmetern in der Halle 3.1 insgesamt fünf Themenfelder: "Connected Car", "Automated Driving", "E-Mobility", "Urban Mobility" und "Mobility Services". Zudem bietet ein 12.000 Quadratmeter großer Outdoor-Bereich die Möglichkeit zum Ausprobieren.

Zur besseren Orientierung ist die Halle 3.1 in acht Themenparks gegliedert: In der "Startup Zone" präsentieren kleine und innovative Unternehmen ihre Geschäftsideen. Der "Connected Car Pavillion" zeigt die Möglichkeiten auf, die sich aus dem Zusammenspiel von Auto und drahtloser Kommunikation ergeben, während der Themenpark "Digitale Infrastruktur" die technischen Voraussetzungen dafür beleuchtet. Im "Smart City Forum" zeigen die Aussteller, wie eine nachhaltige urbane Mobilität aussehen kann und im "Urban Solution Market" werden bereits vorhandene Lösungen und Geschäftsmodelle vorgestellt.

G7-Verkehrsminister-Treffen auf der "New Mobility World"

In der "Multimodal Market Hall" präsentieren Dienstleister ihre Angebote zur Verknüpfung verschiedener Verkehrsträger und im "Mobility Solution Center" wird dargestellt, welche Apps das mobile Leben erleichtern. Auf der "Electric Vehicle Plaza" wird die Antriebs- und Ladetechnik von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen vorgestellt, die in der benachbarten E-Gallery präsentiert werden. Im Indoor-Parcours können die Besucher selbst eine Testrunde mit einem E-Bike oder elektrischen Kickboard drehen. Im Outdoor-Parcours der New Mobility World geben Live-Präsentationen der neuesten Assistenzsysteme einen Ausblick auf die Zukunft des automatisierten Fahrens.

Am 17.9.2015 wird der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, um 14:30 Uhr die "New Mobility World" offiziell eröffnen. Danach trifft er seine europäischen Kollegen zum G7-Verkehrministertreffen.

Aber auch schon zu den Pressetagen bietet die New Mobility World für die Pressevertreter ein umfangreiches Programm. So diskutieren Chris Urmson, Vater des Google Cars, Carlos Tavares, Vorstandschef PSA, Mike McNamara, Vorstandschef Flex, Nick Sampson, Chefentwickler von Faraday Future und Start-up-Guru Yossi Vardi über die Zukunft der Mobilität. Den exakten Zeitplan finden Sie hier.

Quelle: 2015 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige