VW Golf-SUV (2017)

VW T-Roc Screenshot Teaservideo
Bild 1 von 28

VW T-Roc Screenshot Teaservideo

© VW
Mon Mar 20 14:52:07 CET 2017 - Mon Mar 20 14:52:07 CET 2017 Uhr von Holger Wittich

Volkswagen erweitert die Golf-Baureihe um ein SUV-Modell und bringt ab 2017 den VW T-Roc auf den Markt. Seine Premiere feiert der Golf-SUV auf der IAA 2017.

Der Name T-Roc galt lange nur als Arbeitstitel. Im Rahmen der Golf VII Facelift-Präsentation hat VW-Markenboss Herbert Diess den Namen aber auch für das Serienmodell bestätigt. VW hatte sich auch die Rechte an den Namen Timber und Teracor schützen lassen.

VW Golf auch als E-SUV

Für alle, denen also der Tiguan schon ein wenig zu groß und der kommende Polo-SUV zu klein ist, die will Volkswagen mit dem Golf-SUV bedienen – natürlich auf Basis des Modularen Querbaukasten (MQB). Im späteren Verlauf dürfte es den T-Roc dann auch als E-Auto auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) geben – nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls avisierten E-SUV, der um einige Zentimeter kleiner ausfallen wird.

Der neue VW T-Roc misst rund 4,30 Meter und wird 412 Liter Kofferraumvolumen mitbringen. Die Bodenfreiheit beträgt 15 Millimeter mehr als beim Golf. Allradantrieb ist gesetzt, ein Schlechtwege-Fahrwerk mit verstellbaren Dämpfern ebenso. Größe Räder zieren die Radkästen und den Kraftschluss bewerkstelligen DSG oder eine Sechsgang-Handschaltung.

Kommt eine GTI-Version des T-Roc?

Als Einstiegmotor kommt ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 115 PS zum Einsatz, es folgt ein 1,5-Liter-Vierzylinder mit 150 PS. Die VW-Allzweckwaffe, der 2,0-Liter-Turbo kommt in einer Leistungsspanne von 190 bis 400 PS – wobei letztere Angabe sich auf eine noch nicht finalisierte GTI-Version beziehen wird. Auch eine CNG-Version dürfte am Start sein. Bei den Selbstzündern ist ein 1,6-Liter TDI mit 115 PS an Bord, der 2,0-TDI leistet 150 PS. Beide Diesel werden per SCFR-Kat gereinigt.

Optisch zeigt sich der T-Roc mit den typischen Insignien eines Kompakt-SUV: Hochbeinig, mit abgesetzten Karosserieelementen, Unterfahrschutz vorne und hinten, sowie speziellen Seiten-Schwellern. LED-Scheinwerfer sind ebenfalls gesetzt.

VW Golf-SUV ab 20.000 Euro

Im Innenraum orientiert sich der Golf-SUV am Technik-Baukasten, den die R-Touch-Studie bereits demonstriert hat. Die Preise für den Golf-SUV T-Roc werden bei 20.000 Euro starten. Eine SUV-Coupé-Version ist bei Volkswagen noch nicht entschieden, eine Cabrio-Version gilt aber als ausgeschlossen.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
In Stuttgart beginnt der beschränkte Zugang für Autos mit Diesel-Motor bereits ab dem kommenden Jahr. Weitere deutsche ...mehr
Walter Röhrl, gerade 70 geworden, ist für gute Auto-Sprüche bekannt. Doch auch andere äußerten sich humorvoll zum ...mehr
Mercedes räumt ab, der VW-Konzern bleibt stark: Bei der Leserwahl "Best Cars 2017" wurden die Top-Modelle in allen ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige