08.03.2012 - 11:19 Uhr

Transformer Prime TF 201 rooten

Transformer Prime TF 201 rooten (c) Asus
Bild 1 von 5

Transformer Prime TF 201 rooten (c) Asus

© IDG

Wer volle Kontrolle über sein Transformer Prime TF 201 haben möchte, kann das Gerät „rooten“. Mit administrativen Rechten können Sie interessante Zusatzsoftware installieren oder den Prozessor höher takten.

Anzeige

Fast alle Android-Geräte lassen sich problemlos entsperren und rooten. Beim Entsperren wird der Bootloader freigegeben. Das ermöglicht die Installation alternativer und optimierter Firmware (custom ROM). Für das Eee Pad Transformer Prime TF 201 liefert Asus dafür sogar selbst das Tool Unlock Device App. Mit dem Rooten erhalten Sie administrative Rechte auf dem Gerät und können Apps installieren, die diese benötigen. Beide Verfahren sind unabhängig voneinander und lassen sich auch getrennt durchführen.

Grundsätzlich sollten nur erfahrene oder experimentierfreudige Anwender diese tiefgreifenden Änderungen vornehmen. Sichern Sie alle persönlichen Daten, bevor Sie loslegen. Wenn bei den Eingriffen in das System etwas schiefgeht, startet das Eee Pad Transformer Prime möglicherweise nicht mehr oder zeigt andere Fehlfunktionen. Außerdem weist Asus vor der Benutzung der Unlock Device App darauf hin, dass mit dem Einsatz der App der Garantieanspruch erlischt. Zurzeit gibt es die Unlock Device App nur für das Transformer Prime TF 201 und Android Ice Cream Sandwich (ICS 4.x).

Achtung: Das Entsperren des Gerätes kann nicht rückgängig gemacht werden. Außerdem sind Sie danach selbst für Firmware-Updates verantwortlich. Das automatische Asus-Update (OTA, over-the-air) funktioniert dann nicht mehr.

Meist gesehene Videos
Gute Freunde kann niemand trennen
Eine so innige Freundschaft zwischen einem Pferd und einem Hund sieht man nur selten.mehr »
Bibber!
Klar, dass sich auch Nackt-Schnecke Micaela Schäfer Eiswasser über den Kopf schüttet.mehr »

1. Vorbereitungen für das Rooten

Das Asus Eee Pad Transformer Prime TF 201 lässt sich besonders komfortabel über das Tool viperMOD PrimeTime rooten und/oder entsperren. Die zurzeit aktuelle Version 4.5 unterstützt offiziell Ice Cream Sandwich Version 9.x.x.11 und 9.x.x.8, funktioniert nach Erfahrungen in der Redaktion aber auch mit ICS 9.4.2.15. Laden Sie viperMOD PrimeTime herunter und entpacken Sie das ZIP-Archiv in einen beliebigen Ordner.

Damit viperMOD PrimeTime Zugriff auf das Transformer Prime TF 201 erhalten kann, muss in Windows ein USB-Treiber installiert sein. Bei Windows 7 erfolgt die Installation in der Regel automatisch, wenn Sie das Asus Transformer Prime per USB-Kabel mit dem PC verbinden. Danach erscheint das Gerät unter „Tragbare Geräte“ im Windows Explorer und Sie können auf den internen Speicher zugreifen.

Wenn das bei Ihnen nicht so ist, wurde der USB-Treiber nicht richtig installiert. Rufen Sie in der Systemsteuerung den Geräte-Manager auf und suchen Sie nach einem unbekannten Gerät mit Ausrufungszeichen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und dann auf „Treiber aktualisieren“. Wählen Sie „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“ und geben Sie das „Driver“-Verzeichnis des entpackten viperMOD PrimeTime an. Klicken Sie auf „Weiter“ und installieren Sie den Treiber. Entfernen Sie das USB-Kabel.

Entfernen Sie als Nächstes das Transformer Prime TF 201 vom Keybord-Dock. Stellen Sie sicher, dass der Akku zu mindestens 80 Prozent geladen ist. Gehen Sie in die „Einstellungen“ und auf „ Entwickleroptionen“. Aktivieren Sie die Option „USB-Debugging“. Verbinden Sie dann das Transformer Prime über das USB-Kabel mit dem PC. Sollte Asus Sync auf dem PC laufen, beenden Sie das Programm. Sehen Sie auf dem Transformer Prime in den „Einstellungen“ unter „ Apps, Aktiv“ und „Apps, Alle“ nach, ob Asus Sync und Splashtop Remote laufen und beenden Sie die Programme mit „Beenden“ beziehungsweise „Stoppen erzwingen“.

2. Transformer Prime mit viperMOD PrimeTime rooten

Starten Sie viperMOD PrimeTime v4.5.exe und drücken Sie die Taste 1 und bestätigen Sie mit Enter. Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Nach Abschluss des Vorgangs startet das Transformer Prime neu. Installieren Sie die App Root Checker Basic , starten Sie sie und tippen Sie auf „Verify Root Access“. Sie sehen dann die Bestätigung über den Root-Zugriff. Einige Beispiele für nützliche Apps, die Sie mit Root-Zugriff verwenden können, finden Sie im Artikel Top-Apps für gerooteteAndroid-Smartphones.

Installieren Sie außerdem die App OTA Root Keeper . Diese können Sie für eine Sicherungskopie verwenden. Sollten durch ein Firmware-Update die Root-Rechte verloren gehen, lassen sich über OTA Root Keeper wieder herstellen.

Wenn Sie eine andere Firmware installieren möchten, müssen Sie das Transformer Prime vorher entsperren. Achtung: Dieser Vorgang lässt sich nicht rückgängig machen.

Schritt 1: Laden Sie eine neue Firmware (ROM Image) herunter. Empfehlenswert ist beispielsweise VirtuosROM S-Series . Die Firmware basiert zurzeit auf der letzten verfügbaren Asus Firmware 9.4.2.15. Sie ist optimiert, verzichtet aber auf riskante Funktionen und gilt deshalb als besonders stabil. Im Stromsparmodus „Normal“ wird die CPU mit maximal 1,6 GHz getaktet. Speichern Sie die ZIP-Datei auf dem Transformer Prime, beispielsweise im internen Speicher („/sdcard“) im Ordner „ Downloads“. Die ZIP-Datei darf nicht entpackt werden.

Schritt 2: Starten Sie viperMOD PrimeTime v4.5.exe, tippen 5 ein bestätigen mit der Enter-Taste. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Starten Sie auf dem Eee Pad Transformer Prime TF 201 die App „Geräteextras entsperren“. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung, setzen Sie das Häkchen für die Bestätigung und tippen Sie auf „OK“. Danach müssen Sie noch ein Häkchen vor „Zustimmen“ setzen und auf die Schaltfläche darunter tippen. Folgen Sie dann den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm. Dach startet das Eee Pad neu.

Schritt 3: Wechseln Sie zu viperMOD PrimeTime und drücken Sie eine beliebige Taste. Jetzt wird Clockword Mod Recovery (CWM) installiert. Dabei handelt es sich um eine erweiterte Wiederherstellungskonsole, über die Sie Backups anlegen und neue Firmware einrichten können. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, startet das Tablet neu.

4. Neue Firmware installieren

Nach dem Rooten können Sie eine neue Firmware installieren. Dazu müssen vorher alle vom bisherigen Betriebssystem abgelegte Daten gelöscht werden. Die persönlichen Einstellungen gehen dabei verloren und das Gerät befindet sich wieder im Auslieferungszustand. Im internen Speicher abgelegte Dateien („ /sdcard“) bleiben erhalten.

Schritt 1: Schalten Sie das Transformer Prime aus. Drücken Sie gleichzeitig den Ein-/Aus-Knopf und den „Leiser“-Knopf und halten Sie die Tasten gedrückt bis der Startbildschirm und ein paar Zeilen weißer Text erscheinen. Drücken Sie dann den „Lauter“ -Knopf innerhalb von 5 Sekunden. Danach befinden Sie sich im Wiederherstellungsmodus (recovery mode).

Schritt 2: Im Menü navigieren Sie mit der Leiser- und Lauter-Taste. Mit der Ein-/Aus-Taste können Sie bestätigen. Als Erstes sollen Sie eine Sicherungskopie über „backup and restore“ und dann, „backup“ anlegen. Wählen Sie „Wipe data/factory reset“ und danach „Wipe Cache Partitions“. Damit löschen Sie überflüssige Dateien vom Gerät.

Schritt 3: Gehen Sie auf „install zip from sdcard“ und „choose zip from sdcard“. Wählen Sie dann die Firmware-Datei aus, die Sie unter Schritt 1 im vorherigen Abschnitt heruntergeladen haben. Folgen Sie den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm. Anschließend wählen Sie im Menü „reboot system now“ .

Beim ersten Start dauert es einige Zeit, bis sich das Betriebssystem komplett eingerichtet hat. Danach sehen Sie den Begrüßungsbildschirm. Wie bei der ersten Einrichtung des Gerätes müssen sie jetzt die Sprache und Zeitzone wählen und die Google-Kontodaten eingeben. Danach werden automatisch alle Apps installiert, die sich vorher auf dem Gerät befanden. Anmeldedaten bei Apps wie Dropbox oder Facebook müssen Sie allerdings erneut eingeben.

Mit einer App wie CPU Spy können Sie die Taktfrequenz kontrollieren. Im Modus „Normal“ zeigt diese jetzt 1600 Mhz an.

Quelle: www.pcwelt.de
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Handy-Suche
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.