17.01.2012 - 13:32 Uhr

Mehr Saft fürs iPhone - so sparen Sie Strom

Mehr Saft fürs iPhone - so sparen Sie Strom (c)
iStockphoto.com/shuchunke
Bild 1 von 17

Mehr Saft fürs iPhone - so sparen Sie Strom (c) iStockphoto.com/shuchunke

© IDG

Wenn dem iPhone unerwartet der Saft ausgeht, hat man entweder nicht auf die Batterieanzeige geachtet oder zuviel Strom verbraucht. Wir verraten Lösungen für Beides.

Anzeige

Diese Frage stellt sich auch bei iPhones und iPads. Das Füllsymbol der Batterie gibt nur einen ungefähren Richtwert. Um den Ladestand genauer zu sehen, lässt sich aber die Energiereserve in Prozent anzeigen.

Anzeige der prozentualen Batterieladung einstellen
Tippen Sie auf „Einstellungen ➞ Allgemein ➞ Benutzung“. Schalten Sie mit „Batterieladung in %“ die Anzeige ein. Nun erscheint links neben dem Batteriesymbol die verfügbare Restladung des iPhones oder iPads in Prozent.

Smartphone reloaded - Mehr Power für den Akku

Gezielt Strom sparen mit dem Helligkeitssensor
Das Display des iPhones strahlt besonders intensiv, wenn das Umgebungslicht hell leuchtet. Denn zur besseren Lesbarkeit passt sich die Bildschirmbeleuchtung automatisch an die Umgebung an. Allerdings kostet die automatische Anpassung bisweilen unnötig Strom.

Helligkeit reduzieren: Wer beim iPhone Strom sparen will, muss nur den Finger auf den Helligkeitssensor legen. Wenn weniger Licht in den Helligkeitssensor fällt, reduziert die Automatik die Beleuchtung. Während sich beim iPhone 3 und 3GS der Helligkeitssensor rechts neben dem Lautsprecher befindet, ist er beim iPhone 4 und 4S über dem Lautsprecher. Legen Sie den Zeigefinger vor dem Einschalten oben quer übers Gerät, um den Helligkeitssensor zu verdecken, und drücken Sie erst dann den Einschaltknopf. Anschließend können Sie den Finger wieder wegnehmen, da das iPhone die Displayhelligkeit nicht dauernd nachregelt, sondern nur beim Einschalten ermittelt.

Meist gesehene Videos
Vor den Augen der Zoo-Besucher
Im Danziger Zoo tötete ein Löwe eine Löwin vor den Augen zahlreicher Besucher.mehr »
Schock-Unfall
Von links kreuzt ein blauer Kleinwagen alle Spuren in Richtung Ausfahrt: ein verhängnisvolles Manöver.mehr »
Eklig
Dieses seltsame und irgendwie surreal wirkende Meerestier wurde in Singapur gefangen und gefilmt.mehr »
Quelle: www.pcwelt.de
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Handy-Suche
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.