24.02.2012 - 15:25 Uhr

Android-Apps laut Studie teurer als iPhone-Apps

Android-Apps laut Studie teurer als iPhone-Apps (c)
iStockphoto.com JoKMedia
Bild 1 von 1

Android-Apps laut Studie teurer als iPhone-Apps (c) iStockphoto.com JoKMedia

 © IDG

Für viele mag das Ergebnis dieser Studie überraschend sein: Android-Apps sind teurer als iPhone-Apps. Doch ganz von der Hand zu weisen sind die Argumente nicht.

Anzeige

Die Marktforscher von Canalys veröffentlichten gestern eine Studie, nach der Android-Apps teurer als iPhone-Apps sein sollen. In der Studie verglich Canalys die Top-100 der Bezahl-Apps beider Systeme. In den USA kostet eine der Top-100-Apps für Android demnach im Durchschnitt 3,74 Dollar. iPhone-User bezahlen dagegen nur 1,47 Dollar, sagt die Studie. Man habe sich aber auch vier weitere Länder angeschaut – nämlich Deutschland, Indien, Singapur und England – und sei auch dort zu einem vergleichbaren Ergebnis gekommen.

Die Gründe dafür sieht Rachel Lashford von Canalys in der geringen Bereitschaft von Android-Usern für Apps zu zahlen. Weil weniger Menschen generell Apps bei Android kaufen, müssten die Gewinne pro Verkauf höher liegen.

Die Apps beider Systeme sind inhaltlich nur bedingt vergleichbar. So räumt Canalys ein, dass in den USA nur 19 Stück in den Top-100-Listen von sowohl Android als auch iPhone auftauchten. Diese 19 sollen sich preislich kaum unterscheiden in beiden Stores. Allerdings sollen die Entwickler App Store und Android Market sehr unterschiedlich nutzen. Der Spiele-Publisher Electronic Arts beispielsweise setzt im App Store auf häufige Rabatt-Aktionen – um die Sichtbarkeit seiner Games zu gewährleisten. Hingegen im Android Market sei die Konkurrenz unter Bezahl-Apps zu klein, um die Entwickler zu Rabatt-Aktionen zu bewegen. Als Beispiel nennt Canalys das Spiel „Monopoly“. Es koste bei Android 4,99 Dollar, im App Store als Rabatt jedoch nur 99 Cent.

Meist gesehene Videos
Igitt
"Was ist das denn?", fragten sich wohl einige Passanten als sie dieses ungewöhnliche Wesen filmten.mehr »
Über den Wolken
Mehr als 27.000 Flugzeuge fliegen pro Tag über Europa, ohne sich dabei in die Quere zu kommen.mehr »
Tragische Tiershow
Man kann es kaum glauben, dieser Krokodiltrainer hatte Glück und kam mit leichten Verletzungen davon.mehr »

82 der 100 Top-Apps bei Apple sollen 99 Cent (in den USA) kosten, aber nur 22 der Top-100-Bezahl-Apps von Android liegen laut Canalys bei diesem Preis. Was das Ergebnis der Marktforschung etwas aufweicht: Bei Apple sind In-App-Käufe verbreiteter als bei Android. Immer mehr Entwickler entdecken In-App-Käufe als Einnahmequelle. Durch den niedrigen Kaufpreis der App ist die Einstiegshürde geringer, was zu mehr potentiellen Kunden führt. Das gibt auch Canalys sinngemäß zu.

Die Studie sagt nichts über das Verhältnis zwischen Gratis-Apps und Bezahl-Apps in den einzelnen Stores aus. Bei Android gibt es jedoch gefühlt deutlich mehr kostenlose Apps.

Quelle: www.pcwelt.de
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Anzeige
Anzeige
Neues Dokument
Anzeige
Handy-Suche
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.