Nvidia zweifelt Grafik-Leistung des neuen iPads an

Nvidia zweifelt Grafik-Leistung des neuen iPads an
Bild 1 von 1

Nvidia zweifelt Grafik-Leistung des neuen iPads an

 © IDG
08.03.2012 - 10:10 Uhr

Apple wirbt frech für sein neues iPad mit der Aussage, dass dessen Grafikleistung vier Mal schneller sei als die des aktuellen Nvidia-Prozessores Tegra-3. Nvidia will nun die Beweise dafür sehen.

Es war vor allem die Grafikleistung des neuen iPad, mit der Apple gestern Abend die Zuschauer bei seiner Präsentation begeistern wollte. Da der Prozessor des neuen iPad, ein A5X, ja nur mit zwei Kernen arbeitet, musste der Grafikchip dafür herhalten, um das neue iPad als Vierkerner anpreisen zu können. Zum Vergleich für die hervorragende Grafikleistung des neuen iPad suchte sich Apple aber ausgerechnet Nvidia und dessen Tegra-3 aus. Der Nvidia Tegra-3 ist ein Quad-Core-Prozessor, der speziell für mobile Geräte entwickelt wurde. Apple zeigte auf der Präsentation des neuen iPads ein Diagramm, aus dem hervorgeht, dass die Grafikleistung des A5X um den Faktor 4 größer sein soll als beim Tegra-3 von Nvidia. Das will der Grafikkarten-Riese natürlich nicht auf sich sitzen lassen und fordert von Apple Beweise für diese Behauptung.

Apple erklärte seine Behauptung nämlich überhaupt nicht. Die sonst üblichen Fußnoten, in denen die genauen Testvoraussetzungen und Benchmarkverfahren erläutert werden, fehlen völlig. Man kann die Aussage von Apple also überhaupt nicht überprüfen.

Ein Sprecher von Nvidia bestätigte, dass Nvidia keine weiteren Details vorliegen würden, wie ZDnet berichtet. Insbesondere würden jegliche Benchmarkdaten fehlen. Nvidia möchte natürlich wissen, welche Anwendung konkret für den Vergleich herangezogen wurde beziehungsweise ob es sogar mehrere Anwendungen waren. Außerdem ist Nvidia unbekannt, welche Treiber verwendet wurden. Es gäbe so viele Faktoren, die Einfluss auf Benchmarkergebnisse hätten und Nvidia würde keinen einzigen davon kennen, legte der Nvidia-Sprecher laut ZDnet nach.

Nvidia will den Mangel an Beweisen aber auf einfache Weise beheben – und sich nach dem Verkaufsstart am 16.3. einfach ein neues iPad kaufen und es dann auf dessen Grafikleistung untersuchen. Dann wisse man, wie schnell das neue iPad tatsächlich sei.

Quelle: www.pcwelt.de
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Neues Dokument
Top-Artikel
An diesen 30 ganz aktuellen Wallpapern aus dem Internet werden Hundeliebhaber ihre Freude haben. Hier finden Sie die süßesten Motive zum Herunterladen.mehr »
Sexy Obstskizzen oder optische Täuschungen: für Facebook sind diese sexy Illusionen nicht geeignet. Aber für Sie!mehr »
Handy-Suche
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige