Hauskauf oder Miete: So treffen Sie die richtige Entscheidung

Hauskauf oder zur Miete wohnen: Was gibt es zu beachten?
Bild 1 von 20

Hauskauf oder zur Miete wohnen: Was gibt es zu beachten?

© Imago/Steinach
Fri Jul 01 14:00:00 CEST 2016 - Fri Jul 01 14:00:00 CEST 2016 Uhr

Der Schritt in die eigenen vier Wände will wohl überlegt werden, und wie immer im Leben, gibt es Vor- und Nachteile und Argumente für oder gegen eine eigene Immobilie. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps!

Die aktuelle Situation an den Finanzmärkten macht es möglich – die Kredite für Immobilien- finanzierungen sind so günstig wie nie, und manch einem stellt sich die Frage, ob eine eigene Immobilie nicht doch sinnvoll sein kann. Welche Punkte also sollten Sie von Beginn an berücksichtigen, wenn Sie über eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus nachdenken?

Schöner wohnen: In unserer Immobilienbörse finden Sie Ihre Traumwohnung!

Ein eigenes Haus oder eine Wohnung sind eine ideale Form der Altersvorsorge – davon sind noch immer viele Menschen überzeugt. Die eigene Immobilie ist ein ganz wichtiger Bestandteil für den Aufbau der privaten Altersvorsorge. Sie macht im Alter unabhängig von steigenden Mieten und bietet dadurch einen größeren finanziellen Spielraum. Ist das eigene Haus einmal bezahlt, dann entfällt die regelmäßige monatliche Zahlung der Darlehensrate an die Bank – und Sie haben eine große finanzielle Belastung weniger. Als Baustein in der Altersvorsorge ist eine eigene Immobilie deshalb auf keinen Fall zu unterschätzen.

Gleichzeitig ist eine Immobilie ein Sachwert und damit relativ sicher vor Inflation. Inflation bedeutet Geldentwertung. Das heißt, in fünf Jahren können Sie für 100 Euro weniger einkaufen als heute, Ihr Geld wird letztlich weniger wert. Während Fonds und ähnliches Geldwerte und deshalb inflationsgefährdet sind, ist eine Immobilie ein Sachwert und damit recht sicher vor Inflation.

Weitere Argumente für den Hauskauf

Allerdings bringt die eigene Immobilie noch weitere Vorteile mit sich. Sie sind damit in jeder Form unabhängig. Probleme mit dem Vermieter gehören der Vergangenheit an, und Sie können in Ihrer eigenen Wohnung fast tun und lassen, was Sie möchten – solange Sie sich an eine unter Umständen geltende Hausordnung halten, die aber in einer Mietwohnung auch zu beachten ist. Es ist also gerade die persönliche Freiheit, die in einer eigenen Wohnung keinesfalls zu unterschätzen ist.

Mieten – Ideal für den schnellen Standortwechsel

Der große Vorteil einer Mietwohnung ist dagegen, dass man bei Bedarf sehr schnell ausziehen und den Standort wechseln kann. Ist man gezwungen, beruflich flexibel zu sein und den Ort unter Umständen schnell und regelmäßig zu wechseln, dann die eine Mietimmobilie vermutlich das Mittel der Wahl. Sie muss nicht erst veräußert werden, sondern kann falls notwendig sehr schnell aufgegeben werden.

Weitere Argumente für die Mietimmobilie

Eine gemietete Immobilie verlangt außerdem kein Eigenkapital, das für eine Immobilienfinanzierung nötig ist. Sie verschont damit unter Umständen vorhandene Rücklagen, und auch der Aufbau einer bestimmten Menge an Eigenkapital ist bei einer Mietwohnung nicht nötig.

Letztlich fordert eine Mietwohnung auch etwas weniger Verantwortung als eine eigene Immobilie, die handwerklich in Ordnung gehalten werden muss. Gerade für Menschen mit wenig Zeit oder geringem handwerklichen Geschick kann eine Mietwohnung deshalb die bessere Alternative sein, weil sich eine Hausverwaltung oder ein Vermieter um anstehende Probleme kümmert.

Es bedarf also immer einer Abwägung der persönlichen Präferenzen, ob eine Mietwohnung oder eine Hauskauf die bessere Alternative ist. Beide haben Vor- und Nachteile, so dass es immer auf den Einzelfall ankommt, welche Variante die passendere ist.

Quelle: freenet.de
Top-Artikel
"Die Klobürste bitte nicht für die Körperhygiene benutzen": Wir haben für Sie die skurrilsten Warnhinweise gesammelt! mehr
Jetzt die neuesten Schnäppchen sichern: Wir stellen Ihnen die besten Angebote ab Montag, den 27. März 2017 vor.mehr
Schreibkräfte, Versicherungsvertreter und sogar Programmierer: Diese Berufe sollten Sie vielleicht besser nicht ergreifen!mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Top-Artikel
Jetzt die neuesten Schnäppchen sichern: Wir stellen Ihnen die besten Angebote ab Montag, den 27. März 2017 vor.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige