Augenbrauen-Piercing gefährlich?

Glück gehabt: Er hat weder Narben noch ein gelähmtes Lid
Bild 1 von 1

Glück gehabt: Er hat weder Narben noch ein gelähmtes Lid

 © Shutterstock.com
24.04.2012 - 09:00 Uhr

Ich möchte mir ein Augenbrauen-Piercing stechen lassen. Wie hoch ist das Risiko, dabei einen Nerv zu treffen?
Thomas B., Pottenstein

Sehen Sie der Gefahr ins Auge! "Die Augenbraue ist sehr dünn und besteht aus mehreren Schichten, die alle ihre Funktion haben", sagt Professor Rudolf Reich, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurg aus Hofheim. Eventuell reagieren die Binde- und die Hornhaut auf mechanische Reize, die durch das Piercing entstehen. Entzündungen oder schmerzende Narben wären die Folgen. Wird der seitliche Nervenast für die Lidmuskulatur getroffen, bleibt das Lid vielleicht dauerhaft gelähmt.

Quelle: 2012 Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Kommentare
Anzeige
Men's Health
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Hinter jedem Kärtchen wartet ein Bild des Kurven-Models auf Sie. Finden Sie die passenden Paare?mehr
Anzeige
Umfrage für Männer

Anzeige
1
Damit Ihnen in Zukunft nichts mehr an die Nieren geht, gibt's hier alle Infos zum Entgifter-Organ.mehr
2
Die meisten Männer versprechen ihrer Partnerin die Treue. Viele halten sich daran. Viele aber auch nicht. Das hat Gründe.mehr
3
Bei keinem anderen Sport verbrennen Sie so schnell so viele Kalorien. So schwimmen Sie sich schlank.mehr
4
Kriterien, an denen Sie im Bett die Frau fürs Leben erkennen. Und Punkte, an denen Sie erkennen, dass sie’s bestimmt ...mehr
5
Sie haben die Frau bis ins Schlafzimmer geflirtet. Jetzt kann nix mehr schiefgehen? Ganz falsch! Hier sind die ...mehr