Die 10 besten Freizeitparks in Deutschland

Die 10 besten Freizeitparks in Deutschland
Früher besuchte man Jahrmärkte, heute geht man in Freizeitparks: Wo lohnt sich der Besuch?
Bild 1 von 46

Die 10 besten Freizeitparks in Deutschland

Früher besuchte man Jahrmärkte, heute geht man in Freizeitparks: Wo lohnt sich der Besuch?

© Thinkstock
26.06.2015 - 11:08 Uhr von Andreas Besch

Schon mal in einer Achterbahn mit Tempo 120 durch die Loopings gesaust oder in einem Freefalltower hinabgestürzt in das gigantische Maul eines Monster-Kraken? Schon mal mit den Kleinen eine Runde im Waschzuber gedreht oder mit dem eigenen Auto auf Safari gewesen? Wenn nicht, dann wird es Zeit, denn in den besten Freizeitparks Deutschlands gibt es Action und Spaß für die ganze Familie.

Magische Länder und Themenwelten

Die großen deutschen Freizeitparks ermöglichen es, Dinge zu erleben, für die man sonst weit reisen müsste oder die es nur im Film gibt. Egal ob man in Themenbereichen China, Mexiko oder Afrika erleben will oder einen Ausflug zu Feen, Piraten oder in die Zukunft machen möchte, in den Themenparks ist die reale und die Welt der Fantasie mit viel Liebe zum Detail nachgestellt.

Hier geht's zur großen Bildershow mit den besten Freizeitparks!

Die schnellsten und höchsten Achterbahnen

Hinzu kommen natürlich die Fahrgeschäfte, die Nervenkitzel und Adrenalin pur versprechen. Egal ob es sich um die höchste Holzachterbahn handelt, die schnellste Schussfahrt im Wildwasserstrudel oder die gruseligste Fahrt im Dark-Ride. Die deutschen Freizeitparks bieten Action der Superlative.

Manchmal auch ganz schön Beschaulich

Allerdings muss es nicht immer nur höher, schneller und weiter gehen. Parkanlagen und Tiergehege können ebenfalls Attraktionen sein wie im Serengeti-Park. Und märchenhafte oder akrobatische Shows bieten die Gelegenheit, sich im Sitzen zu erholen und dennoch Spannendes zu erleben wie in der nassen Stuntshow auf dem riesigen See im Holiday-Park.

Parks mit Marktlücke

Einige Parks setzen aber nicht (nur) auf die beste Show und das coolste Fahrgeschäft, sondern sind durch ihre Thematik schon eine Besonderheit, wie das Legoland, in dem Miniaturstädte und –länder bestaunt werden können oder der Movie Park Germany, in dem sich alles um die Welt der Filme dreht.

Übernachten mal abgedreht

Die meisten Parks sind zudem so groß, dass ein zweitägiger Besuch lohnt. Dafür gibt es eine günstigere Zweittageskarte und natürlich Übernachtungsmöglichkeiten, die dann meist etwas schräger ausfallen als das normale Hotel, wie das piratenmäßige Hotel Port Royal im Holiday Park Plopsa oder das afrikanische Erlebnishotel Matamba im Phantasialand

Die zehn besten deutschen Freizeitparks im Überblick

Die Auswahl an Parks und Attraktionen ist in Deutschland im Übrigen groß. Wer nicht weit fahren will, findet da sicher etwas auch in seiner Nähe. Alles Wissenswerte über die zehn besten Freizeitparks in Deutschland, finden Sie hier: 

  • Holiday Park Plopsa
    Ort: Haßloch (Rheinland-Pfalz)
    Größe: 40 Hektar
    Eintrittspreise: 26 Euro (Kinder unter 1 Meter: 6 Euro)
    Öffnungszeiten: 10-17:30/18 Uhr/April bis November
    Homepage: http://www.plopsa.be/holiday-park/de
    Hoch hinaus und tief hinab geht es im Holiday Park mit der bis zu 120 km/h schellen Achterbahn BigFM Expedition GeForce oder dem Anubis Free Fall Tower. Neben Action für die Großen gibt es auch viel spaßige Attraktionen für die Kleinen in Holly’s Kinderland. Bekannt ist der Holiday Park zudem für seine Wasser(ski)-Show auf dem 30.000 Quadratmeter großen See des Parks, sowie seine Reptilienshow. Im Park heimisch sind aber auch Wickie, Biene Maja oder Tabaluga, welche das Maskottchen Holly, einen Papagei, bei seiner Arbeit im Park unterstützen.

  • Heide Park Resort
    Ort: Soltau (Niedersachsen)
    Größe: 85 Hektar
    Eintrittspreise: 29 Euro (Kinder bis 11 Jahre)/39,00 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10-17/18 Uhr/April bis November
    Homepage: http://www.heide-park.de
    Besonderes Highlight unter den 39 Fahrgeschäften des Heide Parks ist die Holzachterbahn Colossos, welche mit ihren 52 Metern noch heute die fünfthöchste Holzachterbahn der Welt ist. Auch eine Superlativ ist der Freefalltower Scream mit einer Höhe von 103 Metern und einer Fallhöhe von 71 Metern. Dabei geht es mit 98 Kilometern pro Stunde rasant abwärts. Zu den neuen Highlights gehören der Krake und Krake lebt mit Horror- und Grusel-Elementen sowie dem ersten Dive Coaster Deutschlands, dem freien Fall ins Maul des Kraken. Wer an einem Tag nicht genug bekommen kann, kann im Holiday Camp übernachten oder sich eine luxuriöse Kajüte im Hotel Port Royal buchen.

  • Serengeti-Park
    Ort: Hodenhagen (Niedersachsen)
    Größe: 200 Hektar
    Eintrittspreise: 20 Euro (Kinder bis 12 Jahre)/25,00 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10/9:30-17/18/18:30 Uhr/März bis November
    Homepage: http://www.serengeti-park.de
    Vier verschiedene Bereiche umfasst der Serengeti-Park, von welchen zwei ausschließlich der Tierwelt gewidmet sind, einer Tiere und Attraktionen kombiniert und ein vierter die Funktion eines Freizeitparks erfüllt. Safari-Flair mit Löwen, Elefanten aber auch Tigern, Kängurus oder Trampeltieren bietet die Expedition Tierwelt, die mit dem eigenen Auto oder mit einer Bustour erlebt werden kann. Besonderes Highlight sind hier die vier weißen Tiger. Im Affenland gibt es 20 verschiedene Affenarten hautnah zu erleben und im Wasserland mischen sich Wassertiere wie Gänse, Schwäne und Enten mit Wildwasserbahn und Riesenschiffsschaukel. Im Freizeitland finden sich zu guter Letzt 40 Fahrgeschäfte inklusive Achterbahn und Riesenrad.

  • Erlebnispark Tripsdrill
    Ort: Cleebronn (Baden-Württemberg)
    Größe: 77 Hektar
    Eintrittspreise: 19,50 Euro (Kinder bis 11 Jahre)/24,00 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10-18 Uhr/April bis November
    Homepage: http://www.tripsdrill.de
    Ein durch und durch schwäbischer Freizeitpark ist der Erlebnispark Tripsdrill, der nur einen Themenbereich hat, nämlich Schwaben Anno 1880. Eine Wiegenhochbahn, ein Waschzuber-Rafting oder die Wildwasserfahrt in einer Badewanne gehören daher zu den Attraktionen des Parks. Für rasantes Tempo sorgt die Holzachterbahn Mammut. Wem das zu schnell ist, der kann auch den angeschlossenen Wildpark besuchen.

  • Belantis
    Ort: Leipzig
    Größe: 27 Hektar
    Eintrittspreise: 27,90 Euro (Kinder)/31,90 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: varieren je nach Tag. Näheres auf der Seite
    Homepage: http://www.belantis.de
    Belantis bietet seinen Besuchern 71 Attraktionen und acht Shows in acht Themenbereichen, die sich zwischen Mythen und Abenteuerszenarien bewegen. Dazu gehören: Schloss Belantis, Tal der Pharaonen, Strand der Götter, Land der Grafen, Insel der Ritter, Küste der Entdecker, Prärie der Indianer und Reich der Sonnentempel. Im letzteren findet man die Super-Achterbahn Huracan mit freiem Fall aus 32 Metern Höhe und fünf Überschlägen. Spektakulär ist aber auch die Wildwasserbahn Fluch des Pharao, bei welcher man aus einer riesigen Pyramide nach unten rauscht.

  • Phantasialand
    Ort: Brühl (Nordrhein-Westfahlen)
    Größe: 28 Hektar
    Eintrittspreise: 18 Euro (Kinder bis 11 Jahre)/38,50 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10-18 Uhr (Winter bis 20 Uhr)/April bis Dezember
    Homepage: http://www.phantasialand.de
    Von Märchen, Fantasy und Science Fiction bis zu Themenbereichen wie Afrika, China oder Hawaii reicht das Spektrum im Phantasialand. Übernachten kann man im Feng-Shui-Hotel Ling Bao, dem afrikanischen Erlebnishotel Matamba, im günstigeren Smokey’s Digger Camp oder dem Garni-Hotel Berggeist. Attraktionen des Phantasialands umfassen die Achterbahn Black Mamba im Bereich Deep in Africa, den rasanten Wild-West-Minenzug Colorado Adventure, die weltweit längste Indoor-Achterbahn Temple of the Night Hawk und Maus au Chocolat, einen Darkride, bei dem es gilt, Mäuse aus Spritzbeuteln zu beschießen.

  • Legoland Deutschland
    Ort: Günzburg (Bayern)
    Größe: 70 Hektar
    Eintrittspreise: 34 Euro (Kinder)/38 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10-18 Uhr (Hochsommer bis 20 Uhr)
    Homepage: http://www.legoland.de
    Im Legoland Deutschland dreht sich alles um die kleinen Bauklötze. Im Miniland wurden 25 Millionen von ihnen verbaut und zeigen Szenerien aus Städten und Ländern sowie Szenen aus Star Wars. Außerdem gibt es aber auch 50 Freizeitparkattraktionen wie die Wildwasserbahn Dschungel Expedition, den Aussichtsturm Legoland, die Gondelachterbahn Project X – Lego Test Strecke oder den Feuerdrachen, eine Mischung aus Themen- und familienfreundlicher Achterbahn. Selbst die Achterbahnen sind im Legoland zum Teil für kleinere Kinder geeignet und machen den Park zum kinderfreundlichsten Freizeitpark (2012).

  • Movie Park Germany
    Ort: Bottrop Kirchhellen (Nordrhein-Westfalen)
    Größe: 45 Hektar
    Eintrittspreise: 28 Euro (Kinder)/34 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 10-18 Uhr (Hochsommer bis 20 Uhr)
    Homepage: http://www.movieparkgermany.de
    Der Movie Park Germany (ehem. Warner Bros. Movie World) bietet fünf Themenbereiche rund um Film und Kino mit Fahrattraktionen und Shows sowie Studios, in welchen für Kino und TV gedreht wird. Zu den Attraktionen gehört die Wildwasserbahn Bermuda Dreieck: Alien Encounter im Bereich Hollywood Street Set, die Indoor-Achterbahn im Bereich Streets of New York und spaßige Fahrgeschäfte mit SpongeBob oder Sid, Manny, Diego und Scrat von Ice Age.

  • Hansa-Park
    Ort: Sierksdorf (Schleswig-Holstein)
    Größe: 46 Hektar
    Eintrittspreise: 25 Euro (Kinder)/31 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 9-18 Uhr (März bis Oktober)/9-21 Uhr (Aktionen September/Oktober)
    Homepage: http://www.hansapark.de
    Der Hansa-Park besteht aus 11 Themenbereichen mit 125 Attraktionen, vielen Shows und dem Hansa-Park Resort am Meer (direkt an der Ostsee gelegen). Aktuelles Highlight ist der „Fluch von Novgorod“, eine Mischung aus einer Achterbahn mit dem steilsten Absturz im Dunkeln und effektreicher Themenfahrt mit einer Beschleunigung von Null auf 100 Stundenkilometern in 1,4 Sekunden. Nicht weniger spektakulär ist Die Glocke, bei welcher man im Klöppel einer gigantischen Glocke hin und her schwingt, die Wildwasserfahrt Rio Dorado oder der Riesenkettenflieger Torre del Mar.

  • Europa-Park
    Ort: Rust (Baden-Württemberg)
    Größe: 90 Hektar
    Eintrittspreise: 33 Euro (Kinder)/37,50 Euro (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: 9-18 Uhr (März bis November)/11-19 Uhr (November bis Januar)
    Homepage: http://www.europapark.de
    Der Europapark besitzt 16 Themenbereiche (davon 13 Länderbereiche), 100 verschiedene Attraktionen und mehrere Shows. Fünf Erlebnishotels bieten die Möglichkeit, im Europapark auch Urlaub zu machen oder einen Tagesausflug um einen weiteren Tag zu verlängern. Besondere Attraktionen sind die Achterbahnen, von welchen die Silver Star bis 2012 die höchste in Europa war. Der Blue Fire Megacoaster beschleunigt in 2,5 Sekunden auf über 100 Stundenkilometer und wird von der Holzachterbahn Wodan gekreuzt, welche auch den Atlantica SuperSplash durchfährt. Weitere Highlights sind die Wasserachterbahn Poseidon, das Eurosat und die Euro-Mir.

  • Legoland Dänemark
    Ort: Billund
    Größe: 14 Hektar
    Eintrittspreise: 299 Kronen (etwa 40 Euro) (Kinder) / 329 Kronen (etwa 44 Euro) (Erwachsene)
    Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten varieren je nach Wochentag und Monat. Der Park öffnet immer um 10 Uhr und schließt zwischen 17 und 18 Uhr. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf der Legoland-Seite.
    Homepage:
     http://www.legoland.dk/de/
    Nur drei Stunden von Hamburg entfernt liegt im dänischen Billund das Legoland. Nahe der Ostsee kommen hier Klein und Groß auf ihre Kosten. Denn die Dänen bieten mit dem Duplo-Land etwas für Kinder bis etwa sechs Jahren und mit dem Polar X-plorer einen Fahrspaß für die Eltern und älteren Geschwister.
    Klassiker im Legoland ist das Miniland, in dem der Klötzchenhersteller zeigt, was man alles aus den bunten Steinen bauen kann.
    Eine neue Attraktion seit 2014 sind die Lego Friends, die sich besonders an die weiblichen Besucher bis 14 Jahre richtet. Für die Brüder, die es ein wenig gruseliger mögen, gibt es ebenfalls seit 2014 das Geisterhaus. Hier stehen Entdecken und Gruseln im Vordergrund. Zum Abschluss der Tour durch die Villa, erwartet die Besucher eine bewegende Überraschung.

Quelle: freenet.de
Kommentare
Anzeige
Top Bildershows
1
Fernab des Tourismusrummels
Europa bietet zahlreiche kleine und unbekannte Orte, die aufgrund ihres ...mehr
2
Feinschmecker-Events in Südtirol
Für Freunde der Südtiroler Küche kommt bald die schönste Jahreszeit. Im Herbst ...mehr
3
Mit dem Luxuszug durch Schottland
Schottland von seiner noblen Seite: Erst mit dem Royal Scotsman im Luxury ...mehr
4
Von Bogota bis nach Zagreb
Wo schmeckt es auf der Welt am besten? Die "Daily Mail" hat die zehn besten ...mehr
5
Almfestwoche 2016 am Wilden Kaiser
Wenn Milchkuh "Nage" am 24. September 2016 gegen 10 Uhr den Stall der ...mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige