Aktuelles Thema

Deutschland

Sortieren nach
1 2 3 ... 727
60-Jähriger am Düsseldorfer Flughafen als "Landesverräter" beschimpft
19.10.2017
Zwei Monate nach seiner vorübergehenden Festnahme in Spanien ist der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli am Donnerstag nach Deutschland zurückgekehrt. Der 60-jährige Deutsche mit türkischen Wurzeln landete am Abend in einer Maschine aus Madrid auf dem Düsseldorfer Flughafen, wie Akhanlis Anwalt Ilias Uyar mitteilte. Dort wurde er von seiner Familie in Empfang genommen. mehr »
Preis für Milch dürfte dagegen steigen
19.10.2017
Rechtzeitig zur Plätzchen- und Stollensaison wird die Butter in Deutschland wieder billiger. Voraussichtlich ab November wird der Discounterpreis für das 250-Gramm-Päckchen, der auf 1,99 Euro gestiegen ist, wieder sinken. Handel und Molkereien verhandeln derzeit über die Preise für Butter und Milch, wie ein Sprecher des Milchindustrie-Verbandes am Donnerstag sagte - die Verträge laufen Ende Oktober aus. Milch dürfte dagegen teurer werden. mehr »
Länderchefs und Innenminister sehen Bundesregierung in der Pflicht
19.10.2017
In der Diskussion um den Umgang mit straffällig gewordenen Zuwanderern haben mehrere Ministerpräsidenten und Innenminister der Länder mehr Unterstützung von der Bundesregierung gefordert. Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagte der "Bild"-Zeitung vom Donnerstag, bei Asylbegehrenden, die Straftaten begangen hätten, sei "der Bund gefragt". mehr »
Nutella-Hersteller will mit Übernahme von Süßigkeitenfabrikant in USA wachsen
19.10.2017
Der italienische Süßwarenhersteller Ferrero mit Marken wie Kinderschokolade, Nutella und Tic Tac, kauft den Naschwaren-Produzenten Ferrara in den USA. Ferrero vergrößere damit sein Angebot und seine Präsenz auf dem wichtigen US-Markt, erklärte Unternehmenschef Giovanni Ferrero am Donnerstag. Ferrara stellt Kaugummi und Süßigkeiten her, etwa die auch in Deutschland bekannte Marke Trolli, und hat eine starke Position auf dem US-Markt. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. mehr »
Experten mahnen bessere Gesundheitsversorgung insbesondere in Afrika an
19.10.2017
Leiden wie Durchfall oder Lungenentzündung lassen sich gut behandeln - dennoch kosten solche vermeidbaren Krankheiten weltweit immer noch täglich 15.000 Kinder unter fünf Jahren das Leben. Dies bedeute bis zum Jahr 2030 mehr als 60 Millionen Todesfälle in dieser Altersgruppe, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten UN-Bericht. Die Autoren riefen dutzende Länder insbesondere in Afrika auf, die Gesundheitsversorgung kleiner Kinder zu verbessern. mehr »
ÖVP-Chef betont bei Brüssel-Besuch proeuropäische Überzeugungen
19.10.2017
Der österreichische Wahlsieger Sebastian Kurz will sein Land als Bundeskanzler nicht enger an die Gruppe der EU-kritischen Staaten Osteuropas binden. Bei einem Besuch in Brüssel schloss der Vorsitzende der konservativen ÖVP am Donnerstag einen Beitritt Österreichs zur Visegrad-Gruppe aus Polen, Ungarn, Tschechien und der Slowakei kategorisch aus. mehr »
Durch Weinstein-Skandal ausgelöste Debatte zieht immer weitere Kreise
19.10.2017
Die Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein haben einen Aufschrei in aller Welt ausgelöst. Nun hat auch Deutschlands Missbrauchsbeauftragter Johannes-Wilhelm Rörig zu einer Debatte über sexuelle Gewalt aufgerufen. Diese könne "gar nicht laut genug geführt werden" und müsse auch von der künftigen Bundesregierung berücksichtigt werden, sagte Rörig den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). mehr »
Wirtschaftsforscher: Hohe Grunderwerbsteuer verhindert Neubauten
19.10.2017
Hohe Preise für Bauland und Rohbauarbeiten, steigende Grunderwerbsteuer in vielen Bundesländern: In Deutschland wurden in den ersten acht Monaten dieses Jahres 6,3 Prozent weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt als im Vorjahreszeitraum. Zwischen Januar und August wurde der Bau von 229.900 Wohnungen genehmigt, das waren 15.400 weniger als in dem Zeitraum 2016, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. mehr »
Flüchtlingspolitik und öffentlich-rechtlicher Rundfunk im Mittelpunkt
19.10.2017
In Saarbrücken sind am Donnerstag die Ministerpräsidenten der Länder zu ihrer Jahreskonferenz zusammengekommen. Für die zweitägigen Beratungen der Länderchefs auf Schloss Halberg stehen als Themen Verbesserungen bei der Mobilfunkqualität und beim Breitbandausbau in Deutschland im Mittelpunkt. In der Asyl- und Flüchtlingspolitik berät die Ministerpräsidentenkonferenz über die Arbeitsmarktperspektiven ausreisepflichtiger Migranten, die absehbar noch länger in Deutschland bleiben werden. mehr »
Bericht: Eigentümer will Umsatz von 200 Millionen auf eine Milliarde Euro steigern
19.10.2017
Die Aktie des schwäbischen Batterieherstellers Varta hat ein starkes Börsendebut hingelegt. Donnerstagmittag lag der Kurs an der Frankfurter Börse bei etwa 20 Euro und damit deutlich höher als der Ausgabepreis von 17,50 Euro. Wie die "Wirtschaftswoche" berichtete, rechnet Mehrheitsaktionär Michael Tojner mit einer Umsatzsteigerung von 200 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro binnen fünf bis zehn Jahren. mehr »
Einbrüche in Italien, Frankreich und Spanien erwartet
19.10.2017
Die Weinproduktion in der Europäischen Union dürfte in diesem Jahr auf den niedrigsten Stand seit 1945 fallen. Das teilte die französische Agrarbehörde FranceAgriMer am Donnerstag aufgrund des Ernteberichts der EU-Kommission mit. In den drei größten weinproduzierenden Ländern bricht die Produktion demnach regelrecht ein: In Italien wird mit einem Rückgang um 21 Prozent gerechnet, in Frankreich um 19 Prozent und in Spanien mit einem Minus von 15 Prozent. mehr »
Bestand um drei Viertel geschrumpft - Umweltschützer kritisieren Landwirtschaft
19.10.2017
Es ist ein alarmierender Befund: In einer großangelegten Studie haben Forscher einen dramatischen Rückgang der Zahl geflügelter Insekten in Deutschland dokumentiert. In fast 30 Jahren schrumpfte der Bestand um mehr als drei Viertel, wie es in der am Mittwoch in der Online-Fachzeitschrift "Plos One" erschienenen Untersuchung heißt. Deutsche Umweltschützer reagierten entsetzt und machten die industrielle Landwirtschaft für das Aussterben verantwortlich. mehr »
Auswahl zwischen rund 19.000 Angeboten
19.10.2017
Junge Menschen können in Deutschland mittlerweile zwischen rund 19.000 Studiengängen wählen. Damit stehen ihnen etwa 1900 Möglichkeiten mehr als vor drei Jahren zur Verfügung, wie eine am Donnerstag vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) veröffentlichte Analyse ergab. Dabei fielen zwischen 2014 und 2017 etwa 1400 Studiengänge weg, während 3300 hinzukamen. mehr »
CSU-Chef: "Nicht schlecht für den ersten Tag"
18.10.2017
CSU-Chef Horst Seehofer hat sich grundsätzlich zufrieden mit den ersten Sondierungsgesprächen über eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen gezeigt. Die Verhandlungen am Mittwoch seien "nicht schlecht für den ersten Tag" gewesen, sagte Seehofer am Abend in Berlin. "Das waren schon auch vernünftige Diskussionen ausnahmslos", fügte er hinzu. CDU und CSU hatten zuvor zunächst mit der FDP und dann mit den Grünen beraten. mehr »
Prozessparteien streben in Frankfurt am Main Verständigung an
18.10.2017
Mit Deals kennt sich Daniel M. aus - ein Deal brachte ihn ins Gefängnis, ein anderer könnte ihm nun helfen, wieder herauszukommen: Der 54-jährige Schweizer muss sich seit Mittwoch wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit vor dem Oberlandesgericht in Frankfurt am Main verantworten. Wie es zum Prozessauftakt aussah, könnte er mit einem blauen Auge davonkommen. mehr »
Allerdings zunächst nur vorläufige Entscheidung für drei Monate
18.10.2017
Sieben laufende Auslandseinsätze der Bundeswehr sollen ins neue Jahr hinein verlängert werden. Wegen der gerade erst angelaufenen Bildung einer neuen Bundesregierung beschloss das Bundeskabinett am Mittwoch aber, die Missionen lediglich um drei Monate verlängern zu wollen. Die Mandate würden sonst Ende Dezember oder Ende Januar auslaufen. Das Kabinett legte zudem einen Grundstein dafür, um die europäische Zusammenarbeit in Verteidigungsfragen voranzubringen. mehr »
Industrie dringt auf "Update" für Standort Deutschland
18.10.2017
Zum Start der ersten Sondierungsgespräche zur Bildung einer Jamaika-Koalition dringt die deutsche Industrie auf eine Entlastung der Unternehmen. "Sprudelnde Steuereinnahmen, Wirtschaftswachstum und niedrige Zinsen dürfen nicht zu einem Weiter so führen", forderte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, am Mittwoch. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sprach sich für einen "Koalitionsvertrag für Investitionen" aus. mehr »
Online-Händler plant "logische Erweiterung" des Sortiments
18.10.2017
Der Online-Händler Zalando will sein Modesortiment mit Kosmetikartikeln ergänzen und steigt ab kommendem Frühjahr ins Beauty-Geschäft ein. Der Vorstoß auf den Markt mit Kosmetik- und Hautpflegeprodukten oder Parfüms sei eine "logische Erweiterung unseres Sortiments", sagte Co-Chef Rubin Ritter am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Zunächst werden die Produkte in Deutschland verkauft, später sollen womöglich weitere Märkte wie Frankreich, die Benelux-Länder und Österreich folgen. mehr »
"Legen Sie die Taten in allen Einzelheiten offen" - Rede zum Tod Schleyers
18.10.2017
40 Jahre nach dem RAF-Mord an Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die damaligen Linksterroristen aufgerufen, ihr Schweigen über die Bluttaten der RAF zu brechen. "Wenn Sie das Rückgrat besitzen, das Sie bei anderen so oft bezweifelt haben, dann reden Sie, dann legen Sie die Taten in allen Einzelheiten offen", sagte Steinmeier am Mittwoch bei einer Veranstaltung zum Tod Schleyers in Berlin. mehr »
Fraktionschefs werden auf Klausurtagung wiedergewählt
17.10.2017
Im Machtkampf bei der Linkspartei haben sich die beiden Fraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch vorerst durchgesetzt. Sie wurden am Dienstagabend auf einer Klausursitzung in Potsdam wiedergewählt. Zuvor hatten die beiden Parteichefs Bernd Riexinger und Katja Kipping versucht, die Macht der Fraktionschefs zu beschneiden. Deshalb hatte Wagenknecht zunächst mit ihrem Rückzug gedroht. . mehr »
ARD-Intendantin: Das Erste verbindet Menschen in ganz Deutschland
17.10.2017
Ein Vorstoß aus Sachsen-Anhalt zur Abschaffung der ARD als überregionaler Fernsehsender ist auf Ablehnung gestoßen. Die "Tagesschau" als erfolgreichste deutsche Nachrichtensendung sowie Das Erste insgesamt seien "ein Garant für den aus den Regionen gespeisten freien bundesweiten Diskurs in unserem föderalen Land", erklärte die ARD-Vorsitzende Karola Wille am Dienstag in Leipzig. Auch SPD, Linke und Grüne reagierten ablehnend. mehr »
Mehrheitlicher Einstieg bei Sparte für Mittelstreckenflieger
17.10.2017
Der europäische Flugzeugbauer Airbus schmiedet eine neue Allianz gegen den US-Konkurrenten Boeing: Airbus steigt beim kanadischen Hersteller Bombardier mehrheitlich in das Mittelstreckenflieger-Programm ein, wie beide Unternehmen in der Nacht zum Dienstag bekanntgaben. Boeing kritisierte den Zusammenschluss scharf. mehr »
Rumänen brachten Flüchtlinge in Transportern nach Deutschland
17.10.2017
Das Landgericht Passau hat zwei Schleuser zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Ein 28 Jahre alter Mann muss wegen sechs Schleusungen für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis, sein ein Jahr jüngerer Kompagnon wegen zweier Schleusungen für drei Jahre und drei Monate, wie eine Gerichtssprecherin am Dienstag sagte. Die Männer hatten Flüchtlinge unter lebensbedrohlichen Umständen nach Deutschland gebracht. mehr »
Zahl seit 2003 verdoppelt
17.10.2017
In Deutschland haben derzeit gut drei Millionen Menschen zusätzlich zu ihrem Hauptberuf einen Nebenjob. Damit hätten sich die Anzahl der Mehrfachbeschäftigten und ihr Anteil an allen Arbeitnehmern seit 2003 mehr als verdoppelt, erklärte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in einer am Dienstag vorgestellten Studie. Demnach sind Frauen, ausländische Arbeitnehmer sowie Menschen mittleren Alters unter den Nebenjobbern "überdurchschnittlich vertreten". mehr »
Produktion und Auftragslage verleihen ZEW-Index Schwung
17.10.2017
Die Konjunkturerwartungen der Finanzmarktexperten für Deutschland haben sich weiter verbessert. Der Index des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg im Oktober auf 17,6 Punkte, das waren 0,6 Punkte mehr als im September, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Damit wird der langfristige Durchschnitt von 23,8 Punkten aber weiterhin unterschritten. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 727
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau