Aktuelles Thema

Donald Trump

Sortieren nach
1 2 3 ... 49
Neuer US-Präsident unterzeichnet Dekret gegen Obamas Gesundheitsreform
Einen Tag nach dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump haben sich dessen Gegner lautstark zu Wort gemeldet: In Washington strömten am Samstag überwiegend Frauen zu einer Großdemonstration gegen den Rechtspopulisten zusammen, erwartet wurden bis zu eine halbe Million Menschen. Auch in anderen US-Städten und rund um die Welt gingen Trump-Gegner auf die Straße. Der neue US-Präsident wollte am Samstag den Geheimdienst CIA besuchen. mehr »
Caitlyn Jenner steht ganz alleine da
Caitlyn Jenner steht ganz alleine da mehr »
Viele Frauen versammeln sich im Zentrum der Stadt
In Washington sind am Samstag tausende Menschen zusammengekommen, um gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump zu protestieren. Vor allem Frauen, von denen viele pinkfarbene Strickmützen mit Katzenohren trugen, versammelten sich im Zentrum der US-Hauptstadt, um an dem "Marsch der Frauen" gegen den seit Freitag amtierenden Rechtspopulisten teilzunehmen. mehr »
AfD-Chefin Petry und Frankreichs Präsidentschaftskandidatin Le Pen in Koblenz
Begleitet von massiven Protesten sind einen Tag nach der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Donald Trump Europas Rechtspopulisten gemeinsam aufgetreten. Zu einem Kongress nach Koblenz kamen am Samstag unter anderem AfD-Chefin Frauke Petry und Frankreichs Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National. Gegen das Treffen protestierten mehrere tausend Menschen, darunter auch zahlreiche hochrangige Politiker wie SPD-Chef Sigmar Gabriel. mehr »
Merkel ruft zu Festhalten an gemeinsamen Regeln auf
Die Antrittsrede des neuen US-Präsidenten Donald Trump ist in Deutschland vielfach mit Skepsis aufgenommen worden. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann nannte die Rede am Samstag "abstoßend". Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und weitere deutsche Politiker mahnten aber auch zu einem Festhalten an der engen Zusammenarbeit mit den USA. Merkel betonte dabei allerdings die Bedeutung gemeinsamer Regeln. mehr »
Barack Obama kündigt Urlaub an
Barack Obama kündigt Urlaub an mehr »
Proteste gegen neuen US-Präsidenten auch in Neuseeland
Einen Tag nach der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump sind am Samstag in Australien tausende Menschen zum Auftakt von weltweiten Anti-Trump-Kundgebungen auf die Straßen gegangen. Sowohl in Sydney als auch in Melbourne versammelten sich jeweils tausende Frauen und Männer. Im sommerlichen Australien trugen allerdings nur wenige die gestrickten pinkfarbenen Mützen mit Katzenohren, die im Rahmen des "PussyHat Project" als Zeichen gegen frauenverachtende Aussprüche Trumps stehen sollen. mehr »
51-Jähriger kleidete schon drei frühere First Ladys der USA ein
Kaum hatte Donald Trump in seiner Antrittsrede als US-Präsident die Parole "Kauft amerikanisch" ausgegeben, schwang First Lady Melania Trump in der Robe eines französischen Designers das Tanzbein: Das elegante elfenbeinfarbene Kleid, mit dem die 46-Jährige am Freitag bei verschiedenen Bällen in Washington erschien, stammt von dem Modemacher Hervé Pierre. Der 51-Jährige ist allerdings seit 25 Jahren in den USA ansässig. mehr »
Das sagt sie zu seinen Tweets
2012 schon hatte Donald Trump über Twitter einiges zu sagen - und zwar zur Beziehung von Kristen Stewart und Robert Pattinson. Damals hätte sie sich nicht weiter darum gekümmert, sagte die Schauspielerin, heute sieht sie das anders. mehr »
Kleid von Hervé Pierre
Erst war es Ralph Lauren, später wechselte sie auf einen unbekannteren Designer: Zu ihrem ersten Tanz als First Lady trug Melania Trump ein Kleid von Hervé Pierre. mehr »
Auch Kanadas Premier beschwört Sicherheitspartnerschaft mit den USA
Die britische Premierministerin Theresa May geht nach eigener Aussage davon aus, dass der neue US-Präsident Donald Trump trotz seiner kritischen Äußerungen die Zusammenarbeit in der Nato pflegen wird. Trump "erkennt die Wichtigkeit und die Bedeutung der Nato an", sagte May in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der "Financial Times". mehr »
Kirchenoberhaupt gratuliert neuem US-Präsidenten zum Amtsantritt
Papst Franziskus hat Donald Trump zum Amtsantritt gratuliert und den neuen US-Präsidenten zugleich aufgefordert, sich auch um die Armen zu kümmern. Franziskus erklärte am Freitag in einer Botschaft an Trump, er bete dafür, dass dieser sein Amt mit "Weisheit und Stärke" ausführen werde. In einer Zeit "schlimmer humanitärer Krisen" hoffe er zugleich, dass Trumps Entscheidungen "von den spirituellen und ethischen Werten" geleitet würden, die die US-Geschichte geformt hätten. mehr »
Verteidigungsminister Mattis und Heimatschutzminister Kelly vom Senat bestätigt
US-Präsident Donald Trump hat mit einem Dekret gegen die Gesundheitsreform "Obamacare" seine Arbeit aufgenommen. Er unterzeichnete noch am Tag seiner Amtseinführung am Freitag eine Exekutivanordnung, um die "Lasten" der Reform zu minimieren. Sein Stabschef Reince Priebus sprach von einer Zwischenlösung, bis die Reform abgeschafft werde. Der US-Senat gab unterdessen grünes Licht für Verteidigungsminister James Mattis und Heimatschutzminister John Kelly. mehr »
Vier Jahre lang aktiv
Schauspieler Shia LaBeouf hat eine Kunstaktion gestartet. Der Anti-Trump-Livestream soll von nun an vier Jahre lang laufen. Und jeder kann mitmachen. mehr »
Gewalttätige Proteste am Rande der Vereidigung
"Amerika zuerst": Mit dieser Parole ist der Immobilienmilliardär Donald Trump als US-Präsident gestartet. In seiner Antrittsrede am Freitag in Washington kündigte der 70-Jährige an, bei allen seinen Entscheidungen, sei es zu Handel, Einwanderung oder Außenpolitik, stets die Interessen der "amerikanischen Arbeiter und amerikanische Familien" voranzustellen. mehr »
Größter US-Anteil - Toyota Camry schlägt alle
Amerikaner sollen amerikanische Autos kaufen, fordert der neue US-Präsident Donald Trump. Wir haben nachgesehen, wie amerikanisch US-Modelle und Autos anderer Hersteller auf dem Automarkt USA wirklich sind. mehr »
"We will make America great again!"
Von einem ersten Tweet kann nicht die Rede sein. Eine ganze Flut von Kurznachrichten sprudelten nur so aus dem neuen US-Präsident Donald Trump heraus. mehr »
Zwei Polizisten bei Auseinandersetzungen mit Demonstranten verletzt
Bei Protesten gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump in Washington sind dutzende Demonstranten festgenommen worden. Wegen Vandalismus und Sachbeschädigung seien rund 95 Menschen abgeführt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Bei Auseinandersetzungen zwischen wütenden Demonstranten wurden demnach zwei Polizisten verletzt. mehr »
Letzter Tweet im Amt
Barack Obama war der erste farbige US-Präsident. Diese Tatsache machte er nur selten zum Thema. Seinen letzten Tweet im Amt aber, widmete er der Vielfältigkeit. mehr »
Obama führt letztes Telefonat seiner Amtszeit mit Bundeskanzlerin Merkel
Mit dem Amtsantritt von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten hat für Deutschland eine Phase der Ungewissheit in den Beziehungen zu einem zentralen Verbündeten begonnen. Für ein erstes Treffen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Trump gibt es nach Angaben aus Berlin weiterhin keine konkreten Pläne. Einer Umfrage zufolge befürchtet die Mehrheit der Deutschen eine Verschlechterung des Verhältnisses zu den USA. mehr »
Inauguration von Donald Trump
First Lady Melania Trump wählte für die Amtseinführung ihres Mannes, US-Präsident Donald Trump, ein hellblaues Outfit, das an ihre wohl berühmteste Vorgängerin erinnerte. mehr »
Am Vorabend der Vereidigung
Im weißen Kleid mit auffälligem schwarzen Statement-Gürtel ließ sich Ivanka Trump am Abend vor der Vereidigung ihres Vaters beim Candle-Light-Dinner blicken. mehr »
Trump will "Macht an das Volk abgeben"
Donald Trump ist als 45. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden. Auf den Stufen des Kapitols in Washington legte Trump am Freitag seinen Amtseid ab. Anschließend dankte er in seiner Antrittsrede seinem "großartigen" Vorgänger Barack Obama, der acht Jahre lang an der Staatsspitze gestanden hatte. Trump versprach, "die Macht von Washington an das Volk" abzugeben. mehr »
Zuvor gemeinsames Teetrinken mit Obama im Weißen Haus
Der künftige US-Präsident Donald Trump ist am Freitag zur Vereidigungszeremonie am Kapitol in Washington eingetroffen. Er wurde von seinem Vorgänger Barack Obama begleitet. Trump soll gegen 18.00 Uhr MEZ vor der Westfassade des Kapitols, dem Sitz des US-Kongresses, den Amtseid ablegen. Danach hält er seine Antrittsrede. mehr »
Demonstranten randalieren in der Innenstadt - Polizei setzt Tränengas ein
Kurz vor der Vereidigung von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten hat es am Freitag in Washington gewaltsame Proteste gegeben. Mehrere hundert schwarz gekleidete und vermummte Demonstranten zogen randalierend durch das Zentrum der US-Hauptstadt. Die Trump-Gegner warfen Steine und zerstörten Schaufensterscheiben. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 49
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau