EU-Kommissar Oettinger fordert Rente mit 70

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich für eine
Verlängerung der Lebensarbeitszeit ausgesprochen. Er verwies dabei
auf den Fachkräftemangel. Die Rente mit 63 kritisierte Oettinger
als "falsches Signal".
Bild 1 von 1

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich für eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit ausgesprochen. Er verwies dabei auf den Fachkräftemangel. Die Rente mit 63 kritisierte Oettinger als "falsches Signal".

 © Georges Gobet - AFP/Archiv
21.04.2014 - 09:18 Uhr

In der Debatte um das Rentenpaket der großen Koalition hat sich der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger für eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit ausgesprochen. "Wir haben einen Fachkräftemangel und müssen in den nächsten Jahren über die Rente mit 70 sprechen", sagte der CDU-Politiker. "Wir müssen Menschen mit beruflicher Weiterbildung fit machen für eine längere Lebensarbeitszeit."

Die von der großen Koalition geplante Rente mit 63 kritisierteOettinger als "falsches Signal" auch nach außen. "Wir muten denGriechen mehr Arbeit bei schlechterem Gehalt zu. Die wundern sichjetzt, dass die Deutschen in die andere Richtung unterwegs sind",sagte er der Zeitung "Die Welt". Auch das Unionsprojekt Mütterrenteund den von der SPD forcierten Mindestlohn nannte der früherebaden-württembergische Ministerpräsident "nicht überzeugend". Diegroße Koalition habe "einen großen Schluck aus der Pulle genommen",um Wahlversprechen von Union und SPD einzulösen.

Zuvor hatte sich bereits der Chef der Bundesagentur für Arbeit(BA), Frank-Jürgen Weise, hinter Vorschläge aus der Union gestellt,älteren Menschen nach Erreichen des Rentenalters das Weiterarbeitenzu erleichtern.

Quelle: 2014 AFP
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Aus unserem Netzwerk
Top-Themen
Das an einem Strand der Insel La Réunion entdeckte Flugzeug-Wrackteil ist zur Untersuchung in Frankreich eingetroffen, seine Analyse soll am Mittwoch in einem Labor in Toulouse ...mehr »
Als erste Präsidentschaftsbewerberin der USA hat die ehemalige US-Außenministerin Hillary Clinton Einzelheiten zu ihrem Gesundheitszustand offen gelegt. Nach einem von ihrem ...mehr »
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Wie schlau sind Sie?
Mit ein paar Antworten können Sie herausfinden, wie hoch Ihr Intelligenz-Quotient ist. Vielleicht schlummern in Ihnen ...mehr »
Bilder des Tages
Alle zugleich! Die brasilanischen Synchronschwimmerinnen zeigen bei den Weltmeisterschaften im russischen Kasan ihr Können.mehr »
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige