Drache löst Kurzschluss zwischen Stromleitungen aus

mehr Videos unter video.freenet.de
05.04.2013 - 10:00 Uhr

Normalerweise sind Hochspannungsleitungen gut markiert und kaum erreichbar. Das hat auch gute Gründe, wie die Person feststellen muss, die diesen Drachen in Russland steigen lässt.

Eigentlich weiß ja jedes Kind, dass man sich bei einem Gewitter nicht unter einen Baum stellen sollte und einen Drachen nicht in der Nähe von Hochspannungsmasten steigen lässt. Trotz dieser allgemein bekannten Weisheiten gibt es immer wieder Unbelehrbare.

Warum die Hochspannungsleitungen, die uns mit Strom versorgen, in sicherer Höhe verlaufen, führt dieses Video auf anschauliche Weise vor. Eine Person steuert ihren Drachen direkt auf die Leitungen zu, bis sich die Schnur schließlich darüber legt und einen Kurzschluss verursacht.

Durch den Kurzschluss löst die Energie von 110.000 kW, die durch die Leitung fließt, einen gewaltigen Blitz aus. Der schlägt zunächst im Boden ein und setzt sich dann zwischen den Leitungen fort. Auch wenn es beeindruckend aussieht, sollte man sich von diesem faszinierenden Schauspiel doch möglichst fernhalten.

Sehen Sie jetzt in unserem Video, wie der Drache einen Kurzschluss zwischen den Stromleitungen auslöst!

Quelle: freenet.de
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Aus unserem Netzwerk
Top-Artikel
Der Sommer ist nicht mehr weit. Das bedeutet: Sonne, Strand und Meer. Die Promis werden ihre Fans dann sicher über die sozialen Netzwerke über ihren Sommer-Spaß auf dem Laufenden ...mehr »
Miley Cyrus ist bekanntermaßen nicht gerade zugeknöpft. Mit ihrer neuesten Aussage überrascht die freizügige Sängerin dennoch: Sie soll auch Beziehungen mit Frauen gehabt haben.mehr »
Der Stalker, der im vergangenen Sommer bei Sandra Bullock eingebrochen war, plädiert vor Gericht auf "nicht schuldig". Er sei verwirrt gewesen und habe geglaubt, der Star sei ...mehr »
Gewinner und Verlierer
Britney Spears: Von wegen "Knöchelverletzung"mehr »
Arnold Schwarzenegger beweist Humormehr »
Eva Mendes hat den Muttertag "noch nicht verdient"mehr »
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige