Whitney Houston: Private Trauerfeier

Whitney Houston: Private Trauerfeier
Bild 1 von 1

Whitney Houston: Private Trauerfeier

 © WENN
20.02.2012 - 08:17 Uhr von Author WENN

Whitney Houston wurde am Sonntag bei einer privaten Trauerfeier in ihrer Heimat New Jersey beigesetzt.

Die "I Will Always Love You"-Sängerin wurde bereits am Samstag von ihrer Familie und zahlreichen Freunden verabschiedet. Neben Houstons Tochter Bobbi Kristina und ihrer Mutter Cissy waren auch Produzent Clive Davis, ihre Cousine Dionne Warwick, "Bodyguard"-Star Kevin Costner und die Sänger Stevie Wonder und Alicia Keys anwesend, die beiden für die Sängerin performten. Am Sonntag wurde die Sängerin nun in einer privaten Zeremonie auf dem Fairview Cemetery in Westfield beigesetzt. Die Sängerin wurde neben ihrem Vater, John Russell Houston, Jr. beerdigt. Die Diva wurde am letzten Wochenende tot in der Badewanne ihres Hotelzimmers aufgefunden. Die Todesursache der 48-Jährigen ist bis jetzt noch nicht bekannt, eine Fremdeinwirkung konnte jedoch ausgeschlossen werden.

Quelle: World Entertainment News Network
Kommentare
Der Nutzer erklärt sich mit der Geltung der aktuellen Terms and Policies von DISQUS einverstanden.
Hinweis: Kommentare können entfernt werden, insbesondere wenn diese rechtswidrig, anstößig, feindselig sind, gegen die guten Sitten verstoßen oder die geregelte Kommunikation der Nutzer untereinander erschweren oder wenn ein entsprechender begründeter Verdacht besteht.
powered by Disqus
Aus unserem Netzwerk
Top-Artikel
Channing Tatum hofft auf Action in "Magic Mike 3"mehr »
Bobbi Kristina Brown liegt in einem Hospiz. In Frieden sterben kann sie deswegen aber noch lange nicht, weil ein Verwandter ein Foto am "Todesbett" gemacht hat und das jetzt ...mehr »
Britney did it again - in Disneyland!mehr »
Gewinner und Verlierer
Paul McCartney: In John Lennons Schattenmehr »
Kai Pflaume: Gutes Verhältnis zu Brudermehr »
Channing Tatum hofft auf Action in "Magic Mike 3"mehr »
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige