VW erwägt "Tuning" von Elektroautos

Kommende Elektroautos von Volkswagen könnten auch für
Sportwagenfreunde attraktiv sein.
Bild 1 von 1

Kommende Elektroautos von Volkswagen könnten auch für Sportwagenfreunde attraktiv sein.

 © Volkswagen
09.08.2018 - 13:45 Uhr von S. Brandenburg

VW überlegt, auch für ein I.D.-Modell die sportliche "R"-Version anzubieten.

Der eGolf-Nachfolger VW I.D. wird das erste Modell der neuen Volkswagen Elektroauto-Familie I.D., die ab Ende 2019 auf den Markt kommen soll. Möglicherweise wird Volkswagen eines oder mehrere I.D.-Modelle auch in der sportlichen "R" Version anbieten, wie das britische Magazin Autocar berichtet

Eine Entscheidung darüber sei noch nicht gefallen, ebensowenig stehe ein möglicher Zeitplan fest, erklärte Jost Capito, Leiter von Volkswagen "R". Welches I.D.-Modell das "R" Paket erhalten könnte, darüber konnte Capito auch noch keine Auskunft geben. Allerdings zeigen die Äußerungen, dass Volkswagen auch die Kundengruppen im Blick hat, für sich eine Verknüpfung von Elektroantrieb und Leistung sowie sportlichem Aussehen wünschen. BMW hat mit dem BMW i3s bereits eine sportlichere Version seines Elektroautos aufgelegt.

Wenn sportlich, dann richtig

Bisher hat Volkswagen vier I.D.-Modelle angekündig: neben dem VW I.D. den Crossover I.D. Crozz, die Limousine I.D. Vizzion sowie den E-Bus I.D. Buzz (siehe Bild). Wie Volkswagen künftig einen elektrischen Sportwagen definieren wird, sei noch nicht ausdiskutiert. Neben einer guten Balance zwischen Performance und Alltagstauglichkeit müsse das Modell auch genügend Bauraum für notwendigen Veränderungen bieten. Aber: Wenn ein I.D. "R" Elektroauto aufgelegt werde, dann werde es auch ein richtiger "R" sein, ist sich Jost Capito sicher.

Anzeige
Anzeige
Video
Anzeige
Bilder des Tages
Bilder des Tages
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225