Rekord: 97.000 Tesla im 3. Quartal ausgeliefert

Im dritten Quartal wurden trotz Rekordzahlen 3.000 Tesla weniger
als anvisiert ausgeliefert.
Bild 1 von 1

Im dritten Quartal wurden trotz Rekordzahlen 3.000 Tesla weniger als anvisiert ausgeliefert.

 © Tesla

Anleger sind enttäuscht, dass geplante 100.000 Auslieferungen nicht erreicht wurden.

Wie üblich, hat Tesla bereits vor der Veröffentlichung des ausführlichen Geschäftsberichts die Produktions- und Auslieferungszahlen im dritten Quartal 2019 bekannt gegeben. Im letzten Quartal hat Tesla 96.155 Elektroautos produziert und 97.000 ausgeliefert. Das Model 3, der günstigste der Tesla Familie, hat mit 79.600 ausgelieferten Exemplaren den größten Anteil daran.

Tesla gelang damit ein neuer Produktions- und Auslieferungsrekord. Aber die geplanten 100.000 Auslieferungen konnten nicht erreicht werden. Elon Musk hatte dies in einer Mail an seine Mitarbeiter in Aussicht gestellt. In den letzten drei Monaten konnten also 3.000 Fahrzeuge weniger als geplant an Kunden übergeben werden.

Aktie fiel trotz Rekordauslieferungen

Im Vergleich zum zweiten Quartal dieses Jahres, mit gut 95.200 Fahrzeugauslieferungen, hat sich Tesla zwar gesteigert – die Enttäuschung über die nicht erreichten 100.000 Fahrzeugauslieferungen machte sich allerdings laut Automobilwoche dennoch an der Börse bemerkbar: die Tesla Aktie fiel nachbörslich zeitweise um knapp sechs Prozent.

Top-Themen
Ganz oben steht auch im November bei den Neuzulassungen wieder der VW Golf. Und zwischen ganz vielen VWs steht auf ...mehr
In Großbritannien ist einem Oldtimer-Händler eine große Jaguar-Sammlung in den Schoß gefallen. Die Autos befinden sich ...mehr
Mit dem neuen Jahr treten neue Regeln und Vorschriften für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer in Kraft. Hier ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige