Tesla expandiert nach Osteuropa

Soll bald auch in der Slowakei, Kroatien und Serbien erhältlich
sein: das Model 3.
Bild 1 von 1

Soll bald auch in der Slowakei, Kroatien und Serbien erhältlich sein: das Model 3.

 © Tesla

2020 soll Tesla auch in der Slowakei, Kroatien und Serbien erhältlich sein.

Elon Musk, der Chef von Tesla, antwortete diese Woche auf eine entsprechende Nachfrage bei Twitter, er hoffe, dass Tesla Anfang 2020 in weiten Teilen Osteuropas vertreten sein wird. Er nannte hierbei die Slowakei, Kroatien und Serbien als konkrete Länder.

Tesla liefert sein Model 3 seit Frühjahr 2019 in europäische Länder aus. Vor allem im Osten Europas gibt es aber einige Länder, in denen Tesla bisher nicht direkt verkauft wird. Das Model 3 erfreut sich großer Beliebtheit: in den USA ist es derzeit Marktführer unter den Elektroautos und ist in Deutschland in der ersten Jahreshälfte dieses Jahres auf Platz 2 der neu zugelassenen Elektroautos.

Nikola Tesla die Ehre erweisen

Musk twitterte am Montag weiterhin, dass sie Nikola Tesla endlich die Ehre erweisen würden, wenn sie Tesla in seine Heimatländer brächten. Der Namensgeber von Tesla ist nämlich als Sohn serbisch-stämmiger Eltern im heutigen Kroatien aufgewachsen.

 

Top-Themen
So schnell sind 152.139 Euro Geschichte: Dieser Taycan Turbo aus den USA wurde lediglich 24 Kilometer alt. Jetzt steht ...mehr
Der frühere Grand-Prix-Fahrer Nick Heidfeld traut Mick Schumacher schon in der Saison 2020 zu, erstmals in der Formel ...mehr
Tulsa in Oklahoma will unbedingt das Tesla-Cybertruck-Werk. Darum hat die Stadt jetzt ihr Wahrzeichen zu einem ...mehr
Anzeige