Tesla Model S mit 1 Million Kilometern

Ein jüngeres Tesla Model S.
Bild 1 von 1

Ein jüngeres Tesla Model S.

 © Tesla

Vielfahrender Tesla Besitzer peilt als nächstes 1-Million-Meilen-Rekord an.

Es ist vermutlich das erste Elektroauto mit einem Tachostand von einer Million Kilometern: ein roter Tesla Model S. Der Besitzer, der extrem viel Auto fährt, möchte mit der Fahrleistung seines Tesla für die Qualität von Elektroautos werben. Als Nächstes möchte er mit seinem Tesla eine Million Meilen erreichen – also nochmal gut 600.000 Kilometer mehr.

Das Manager Magazin berichtet, dass das Fahrzeug seinen ersten Batteriewechsel nach 290.000 Kilometern hatte. Danach fuhr es eine Weile mit einem Leihakku und seit fast einer halben Million Kilometer mit dem aktuellen Akku.

Nur 13.000 Euro Reparaturkosten über die gesamte Distanz

Auch der Elektromotor des Tesla Model S Baujahr 2013 ist nicht mehr der erste: Die ersten Motorserien des Fahrzeugs hatten Konstruktionsfehler, die auch in dem Rekordtesla einen mehrmaligen Motorentausch erforderlich machten. Der derzeitige Motor ist nun seit etwa 680.000 Kilometer im Auto. Die Reparaturkosten des Tesla betrugen abgesehen von Akku, Motor und weiteren Garantiefällen nur knapp 13.000 Euro über die gesamte Dauer.

Top-Themen
Die Fotografen Uwe Sülflohn und Theodor Barth zeigen in ihrem Buch Lost Cars faszinierende Scheunenfunde und ...mehr
Heute startet in Deutschland der Verkauf der achten Golf-Generation. Damit gibt es auch neue Infos zu Preisen, ...mehr
Der Job des Testfahrers ist voller Gefahren. Schnee, Hitze, Highspeed und immer auf der Hut, mit dem Prototypen nicht ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige