Reifenplatzer: So machen Sie im Ernstfall alles richtig

Reifenplatzer: So machen Sie im Ernstfall alles richtig
Ein geplatzter Reifen auf der Autobahn kann lebensgefährlich werden. So verhindern Sie Schlimmeres. 
Bild 1 von 1

Reifenplatzer: So machen Sie im Ernstfall alles richtig

Ein geplatzter Reifen auf der Autobahn kann lebensgefährlich werden. So verhindern Sie Schlimmeres. 

 © Getty Images

Während der Fahrt platzt plötzlich der Reifen. Und jetzt? Wenn Sie richtig reagieren, meistern Sie die lebensgefährliche Situation.

Auf keinen Fall eine Vollbremsung machen

Allein die Vorstellung treibt vielen Autofahrern den Angstschweiß auf die Stirn: Bei voller Fahrt platzt plötzlich ein Reifen. Speziell auf der Autobahn kann das lebensgefährlich sein. Nun kommt es für alle in die kostenlose Software Ihres Fuhrparkmanagements eingebuchten Fahrer darauf an, nicht den Kopf zu verlieren. Wie verhalten Sie sich also am besten?

Auch wenn der Tipp schwierig und banal zugleich klingt: Ruhe bewahren ist jetzt absolut wichtig. Selbst wenn es schwer fällt. Lassen Sie sich also nicht von der Panik packen, sondern machen Sie die Warnblinkanlage an und bremsen Sie vorsichtig ab. Auf keinen Fall dagegen sollten Sie jetzt eine Vollbremsung hinlegen, sonst bricht das Fahrzeug womöglich aus und Sie verursachen eine Massenkarambolage. 

Hinterreifen sind noch gefährlicher

Einfacher ist es, wenn ein Vorderreifen platzt, dann müssen Sie meistens nur ganz leicht gegenlenken, um das Auto stabil zu halten. Eine größere Herausforderung ist ein geplatzter Hinterreifen. Hier müssen Sie besonders behutsam abbremsen und gegenlenken, weil der Wagen schneller ausbricht.

Wenn möglich, lassen Sie das Auto langsam ausrollen. Wichtig ist außerdem, dass Sie die rechte Spur einnehmen. Doch auch hier gilt, um Kollisionen zu vermeiden: Langsam und ohne Hektik agieren. Sofern Sie es nicht mehr bis zu einem Parkplatz schaffen, steuern Sie den Seitenstreifen an, legen Sie die Warnweste an und stellen Sie das Warndreieck auf. Ganz wichtig bei diesem gefährlichen Gang: Klettern Sie vorher hinter die Fahrbahnabsperrung und bleiben auch hier.

Hinter der Fahrbahnabsperrung bleiben

Sofern Sie links zum Stehen gekommen sind, bringen Sie sich hinter den Schutzplanken in der Mitte der Autobahn in Sicherheit. Versuchen Sie unter keinen Umständen, die Fahrbahn zu überqueren und bleiben Sie auch nicht im Fahrzeug sitzen, sondern in Sicherheit hinter der Absperrung. Immer wieder passiert es nämlich, dass andere Fahrzeuge aus Unachtsamkeit in das liegengebliebene Auto hineinfahren. Auf der Autobahn ist es deshalb auch keine gute Idee, den Reifen selbst auf dem Seitenstreifen zu wechseln. Verständigen Sie lieber einen Pannennotdienst.

Top-Themen
Das Novus One ist ein handgefertigtes Vollkarbon-Motorrad mit beeindruckenden Eckdaten und stolzer Preisansage. Jetzt ...mehr
Das H-Kennzeichen für Oldtimer ist beliebt, doch es macht nicht immer Sinn. Das müssen Sie wissen.mehr
Von der Glashalterung bis zur Schrankerweiterung: promobil-LeserInnen sind besonders kreativ bei der Optimierung des ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.