So packen Sie den Verbandskasten im Auto richtig

So packen Sie den Verbandskasten im Auto richtig
Wenn Erste Hilfe nötig wird, sollten Sie alle Utensilien parat haben. Das gilt für Autofahrer.
Bild 1 von 1

So packen Sie den Verbandskasten im Auto richtig

Wenn Erste Hilfe nötig wird, sollten Sie alle Utensilien parat haben. Das gilt für Autofahrer.

 © Getty Images

Der Verbandskasten im Auto ist Pflicht. Wir sagen, was reingehört und welche Details Sie beachten müssen. 

Polizei darf Verbandskasten kontrollieren

In jedes Auto gehört in Deutschland ein Verbandskasten. So will es der Gesetzgeber. Und daran sollte man sich nicht nur halten, weil den Fahrzeugen in Ihrem Fuhrparkmanagement ansonsten ein Verwarngeld in Höhe von fünf Euro droht. Die Polizei ist bei einer Kontrolle nämlich berechtigt, sich den Kasten zeigen zu lassen. Die Erste-Hilfe-Ausrüstung ist allerdings auch wichtig, um im Ernstfall helfen zu können. Damit Sie alles richtig machen, sollten Sie ein paar Dinge beachten. 

Was gehört in den Verbandskasten?

Was in den Auto-Verbandskasten reingehört, ist genau geregelt. Und zwar in der DIN-Norm Nr. 13164. Auf dieser recht langen Pflicht-Liste stehen unter anderem Dinge wie Heftpflaster, verschiedene Verbandspäckchen, Kompressen, Fixierbinden, Dreieckstücher, ein Pflasterset, Erste-Hilfe-Schere, Einmalhandschuhe oder eine Rettungsdecke. Jeder Bestandteil muss ebenfalls wieder einer DIN-Norm entsprechen. Eine entsprechende Auflistung finden Sie zum Beispiel beim Deutschen Roten Kreuz.

In der Regel müssen Sie aber beim Kauf eines neuen Verbandskastens nur darauf achten, dass er die DIN-Norm Nr. 13164 erfüllt, dann ist alles dabei. Werden einzelne Bestandteile im Laufe der Zeit verbraucht, müssen Sie diese umgehend ersetzen. Völlig Ihnen überlassen ist dabei übrigens, ob Sie lieber einen Kasten oder eine Tasche wählen und wo im Auto Sie den Kasten aufbewahren. Außerdem können Sie frei entscheiden, ob Sie noch weitere Ihnen sinnvoll erscheinende Utensilien mitführen wie z.B. ein Desinfektionsspray. 

Verfallsdatum beachten und handeln

Was viele Autofahrer vergessen, ist, dass jeder Verbandskasten nur eine begrenzte Haltbarkeit hat. Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum der Materialien überschritten, sollten diese auch in Hinblick auf den TÜV ebenfalls durch neue ersetzt werden. Das ist vor allem sinnvoll, weil einige Sachen wie Kompressen mit der Zeit nicht mehr steril sind oder Handschuhe durch die Temperaturschwankungen im Auto rissig werden.

Top-Themen
Schnäppchen und Teures vom Fahrzeugmarkt der Classic Expo. Die Oldtimer-Messe in Salzburg hatte 20.000 Besucher und ...mehr
Noch bis zum 24.10. stehen Dita von Teeses Packard von 1939 sowie zwei Porsche aus den 1980er Jahren und ein 1969er MG ...mehr
Die Versicherer haben die Autodiebstähle 2020 ausgewertet. Deren Zahl sinkt deutlich, die dadurch verursachte ...mehr
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.