Weihnachtsbaum transportieren: So ist die Ladung sicher

Weihnachtsbaum transportieren: So ist die Ladung sicher
Der Tannenbaum wird oft mit dem Auto nach Hause gebracht. Ohne Sicherung drohen Gefahr und Strafen.
Bild 1 von 1

Weihnachtsbaum transportieren: So ist die Ladung sicher

Der Tannenbaum wird oft mit dem Auto nach Hause gebracht. Ohne Sicherung drohen Gefahr und Strafen.

 © Getty Images

Die neue Tanne zum Fest ist einfach Pflicht und wird oft mit dem Auto nach Hause gebracht. Doch dabei kann einiges schief gehen, wenn der Baum nicht richtig gesichert ist. So werden Bußgelder und Gefahren vermieden. 

Ungesichert ein lebensgefährliches Geschoss

Auch mit den Firmenwagen, die in die kostenlose Software Ihrer Fuhrparkverwaltung eingebucht sind, werden in diesen Tagen sicher einige Weihnachtsbäume befördert. Vorausgesetzt, den Mitarbeitern ist eine private Nutzung des Wagens gestattet. Wie man Ladung richtig sichert, wird zwar auch bei der Fahrerunterweisung nach UVV erklärt.

Doch gerade beim Weihnachtsbaum-Transport sollte man besonders aufpassen, sonst kann die Tanne auf dem Dach oder im Kofferraum schnell für Fahrer und andere lebensgefährlich werden. Davon abgesehen: Wer den Baum ohne die nötigen Sicherheitsvorkehrungen transportiert, riskiert ein Bußgeld von bis zu 75 Euro und womöglich einen Punkt in Flensburg. 

Das Stammende zeigt immer nach vorne

Weil Weihnachtsbäume groß sind und die wenigsten einen Anhänger haben, packen viele Leute ihn aufs Dach. Dafür sollte man allerdings einen Dachgepäckträger haben. Gegen mögliche Kratzer im Lack hilft ganz einfach, dass Sie eine Decke unter den Baum legen. Das abgesägte Stammende muss in Fahrtrichtung zeigen und Spanngurte an Stamm und Baum geben die nötige Fixierung. Wichtig: Einfache Expander sind dabei nicht ausreichend – hier würde der Baum bei einem Unfall den Abflug machen und sich in ein tödliches Wurfgeschoss verwandeln. 

Unerlässlich: Der Baum darf beim Transport weder das Kennzeichen noch Rückleuchten und Scheinwerfer oder den Blinker verdecken. Die Zweige dürfen außerdem nicht die Sicht beeinträchtigen und der Baum weder seitlich noch nach vorn über das Auto hinausragen.  

Ladung im Kofferraum mit Fahne kennzeichnen

Die zweite Alternative ist der Transport im Kofferraum. Auch hier gilt, nachdem Sie die Rücksitze umgeklappt haben: Decke auslegen, das Stammende in Fahrtrichtung drehen und dabei an die Rückenlehne anstoßen lassen. Bei vielen Fahrzeugen und gerade bei größeren Bäumen wird dabei ein Stück der Tanne hinten aus dem Kofferraum herausschauen. Das ist erlaubt.

Sobald der Baum mehr als einen Meter herausragt, muss er aber zusätzlich mit einer roten Fahne gekennzeichnet werden, bei Dunkelheit mit einem roten Licht. Beachten sollte der Fahrer hier, dass der Baum nicht mehr als drei Meter aus dem Auto herausragen darf. Sobald Sie weiter als 100 Kilometer fahren, sind es sogar nur noch 1,50 Meter. Auch im Inneren sind Gurte zur Sicherung Pflicht und die Kofferraumklappe darf sich während der Fahrt nicht öffnen können. 



Top-Themen
LED-Leuchten sind bei Autos heute Standard. Doch ihr Austausch kann richtig ins Geld gehen.mehr
Audi-Chef-Duesmann passt die Strategie der Marke an: Unterhalb der Kompaktklasse will Audi bald keine Modelle und ab ...mehr
Die Kauflaune der Briten im zweitgrößten europäischen Auto-Markt zeigte sich 2020 extrem getrübt. Der Markt verlor ...mehr
Anzeige