Absurde Auto-Kopien aus China

Aliexpress Elektroauto Kopien China
Bild 1 von 7

Aliexpress Elektroauto Kopien China

© Aliexpress / ams
05.02.2019 - 10:11 Uhr von Patrick Lang

Einen Elektro-Bulli für 7.500 Euro können Sie aus China ordern. Ob er fahren kann? Keine Ahnung, aber es gibt fließend Warmwasser. Dieses Teil und weitere Kuriositäten haben wir für Sie aufgestöbert.

Der Online-Versandhandel „Aliexpress“ ist bekannt für schräge Waren aus Fernost. Das jüngste Fundstück, das den Weg in die tägliche Redaktionskonferenz gefunden hat, ist der Nachbau eines VW Bulli T1. Überraschend ist es nicht, dass so ein Klassiker in deren Portfolio steht. Derartige Anbieter haben ja oft ein ganz entspanntes Verhältnis zur Übernahme weltweit erfolgreicher Designs. Die eigentliche Überraschung ist die Einordnung: Unter „ Haushaltsgeräte – Küchengeräte – Küchenmaschinen“ steht der Nachbau für 7.500 Euro.

Warum? Weil es sich nicht um ein Auto handelt, sondern um einen Imbisswagen. Mit seinen Abmessungen 3,5 m x 1,8 m x 2,4 m (Länge x Breite x Höhe) ist das Bulli-Imitat genauso breit wie das Original, allerdings etwas kürzer und etwas höher. In der Produktbeschreibung steht, wir zitieren: „Wenn sie suchen für eine bequem lebensmittel warenkorb, gratulieren! Sie bereits finden es!“ Ähm.. ja, genau. Danke. Mit dem aufklappbaren Dach, eingebauter Spüle und der edlen Aluminium-Innenverkleidung sind Sie sicher der Renner bei jeder Firmenfeier. Wir sind uns allerdings ziemlich sicher, dass dieser „ Bulli“ nicht fahrtüchtig ist.

Markenrechtlich mindestens fragwürdig

Das riesige VW-Logo an der Front dürfte beim Import nach Deutschland markenrechtlich, drücken wir es mal so aus, „ problematisch“ sein. Blickt man auf das Aliexpress-Angebot unter dem Suchbegriff „Elektroauto“, erkennt man aber schnell, dass die chinesischen Händler da weniger Bauschmerzen haben. Von BMW bis zu Audi, Smart, Volvo und Range Rover ziehen die Anbieter schmerzfrei jedes Design über ein elektrisches Mini-Car und bieten es für bis zu 7.000 Euro an. 50 km/h schnell, 500 Watt Leistung und 60 Kilometer Reichweite. Übrigens versandkostenfrei. Allerdings müssen Sie die Lieferung selbst am Hafen oder Flughafen abholen und sich gemeinsam mit den Zoll-Beamten um die Einfuhr kümmern. Clever.

Übrigens orientiert sich die Preispolitik durchaus am Originalmarkt, denn ein Smart-Klon ist mit rund 3.200 Euro tatsächlich deutlich günstiger als das BMW-Pendant und in Sachen Vmax mit 35 km/h auch langsamer. Obwohl es diesen Smart auch mit BMW-Nieren gibt. Puh, wir sind verwirrt. Zum Schluss und zur Auflockerung deshalb noch ein paar Funfacts: Der chinesische Elektro-Audi hat fünf Ringe statt nur vier, der Range Rover heißt dort Cnev Rover und der Volvo XC90 ist eigentlich ein Kinderspielzeug. So, jetzt geht’s wieder.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Was ist der Ford Capri nun? Ein junger Wilder, ein deutscher Mustang oder der Manta von Ford? Vor 50 Jahren hat Ford ...mehr
Fast alle der 13 getesteten Selbstzünder unterschreiten den Prüfstands-Grenzwert deutlich. Dabei schneiden nicht nur ...mehr
Erst Carlos Sainz, dann Lando Norris: McLaren mischte an den ersten beiden Testtagen von Barcelona ganz vorne mit.mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Dass Winterreifen Pflicht sind oder Autofahrer in der kalten Jahreszeit ihre Fahrweise anpassen sollten, weiß mittlerweile jeder. Doch es gibt noch einiges mehr zu beachten. Hier ...mehr
Graues Papier, rosa Papier, kleines Plastikkärtchen: In Portemonnaies stecken diverse Typen von Führerscheinen. Bis 2033 müssen sie in neue EU-Dokumente ausgetauscht werden - ...mehr
E-Mobilität
Zellhersteller droht Volkswagen mit Lieferstopp
Volkswagen hat wieder Ärger mit seinen Zelllieferanten. Grund sind die VW-Pläne, eine eigene Zellfertigung aufzubauen.mehr