Fußball-Helden und ihre Autos

Der Kaiser Franz Beckenbauer an der Säbenerstraße in München mit
seinem neuen BMW 2800 CS.
Bild 1 von 22

Der Kaiser Franz Beckenbauer an der Säbenerstraße in München mit seinem neuen BMW 2800 CS.

© dpa
05.07.2018 - 08:00 Uhr von Holger Wittich

Sie sind die Fußball-Helden von 72, 74 oder 90. Und wie die Kicker heute, waren Netzer, Breitner und Co. nicht nur am Ball interessiert.

Bildershow: Die Autos der Fußball-Legenden>>

Aber früher war es irgendwie cooler aus einem Mustang Mach 1 zu entsteigen, als mit einem protzigen Audi R8 von Abt zum Training zu fahren.

Ferrari-Fan Netzer lässt seine Frau nicht mitfahren

Einer der größten Auto-Enthusiasten unter den Fußballer ist neben Franz Beckenbauer und Paul Breitner ganz bestimmt Günter Netzer. Denn nicht nur auf dem Platz sondern auch auf der Straße war Netzer ein ganz Großer ... ein ganz großer Ferrari-Fan. Neben seinem Ferrari Dino und dem Daytona gönnte er sich nach seiner aktiven Laufbahn noch einen Ferrari 512 Berlinetta zum Preis von 107.000 D-Mark. Und auch seine Frau bekam erst vor wenigen Jahren seine Ferrari-Leidenschaft zu spüren. Kurzerhand ließ der Fußballkommentator seine Gattin künftig nicht mehr im Ferrari mitfahren. Gegenüber der Gala erklärte Netzer damals: „ Ferrari-Fahren mit ihr kostet auch mich einfach zu viel Nerven.“

Sepp Maier mit Mustang Mach 1

Schnelle Sportwagen, das reizte auch Sepp Maier, der zum Training beim FC Bayern München schon 1971 mit einem Mustang Mach 1 vorfuhr. Sicher hat ihn das Sparwassertor bei der WM 1974 nicht aus dem Konzept gebracht, dafür aber ein paar Jahre später die rutschige Fahrbahn, die seine S-Klasse in den Gegenverkehr bugsierte und ihn ins Krankenhaus. Das Highlight der Kicker und Autos im Rückspiegel sind jedoch Uli Honeß und Paul Breitner in knappen Badehosen vor einem Ford Classic Replika. Apropos Rückspiegel. Die besten Bilder unserer EM- und WM-Helden sehen Sie in unserer Fotoshow.


Quelle: 2016 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Teure Laser- und HD-Lichter zeigen, was lichttechnisch möglich ist. Doch auch erschwingliche LED- und ...mehr
Der japanische Autobauer Nissan und das italienische Designstudio haben sich zusammengetan und einen ganz besonderen ...mehr
Nicht nur Toyota, auch Hyundai spricht jetzt von der „ Wasserstoff-Gesellschaft“. Für das Jahr 2030 plant man in Korea ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im Massenmarkt an, gleichzeitig bleiben konventionelle Antriebe ...mehr
Wiesenthal, einst ein österreichischer Autohandels-Konzern, besaß eine Sammlung feinster Mercedes. Jetzt kommen Pagode, Flügeltürer, 300er und 6.9 unter den Hammer. Die Autos ...mehr
E-Mobilität
BMW blickt auf Rekordmonat bei E-Fahrzeugen
Im vergangenen Monat hat BMW so viele Elektrofahrzeuge abgesetzt wie noch nie zuvor.mehr