Crazy Stats GP Ungarn 2019

Max Verstappen - Red Bull - GP Ungarn 2019 - Budapest -
Qualifying
Bild 1 von 28

Max Verstappen - Red Bull - GP Ungarn 2019 - Budapest - Qualifying

© Motorsport Images

Die Formel 1 bietet ihren Fans aktuell ein Highlight nach dem anderen. Und auch die Statistikfreunde kommen in der verrückten Königsklasse voll auf ihre Kosten. Wir haben die interessantesten Zahlen aus Ungarn in den Crazy Stats gesammelt.

In der Königsklasse geht es momentan drunter und drüber. Von der oft beklagten Langeweile ist nichts mehr zu sehen. Nach den Krachern in Spielberg, Silverstone und Hockenheim folgte nun ein echter Taktik-Krimi in Budapest, bei dem sich Reihenfolge auf den vorderen Plätzen in den letzten Runden noch einmal komplett änderte.

Das alte Vorurteil, dass die Formel 1 zu berechenbar ist, scheint nicht mehr zu gelten. Auch die Kritik, dass sich die Stars der Szene nicht mehr gegenseitig überholen, ist längst überholt. In dieser Saison konnten Statistiker gerade einmal drei Siege von Pole Position notieren. Bei neun Rennen hat somit ein Pilot gewonnen, der am Start noch nicht ganz vorne stand.

Verstappen verpasst Altersrekord

Apropos Pole Position: Max Verstappen hat endlich den Qualifying-Fluch besiegt. Im 93. Anlauf setzte der Red-Bull-Pilot im Abschlusstraining seine erste Bestzeit. Für den Altersrekord reichte das aber nicht ganz. Sebastian Vettel war bei seiner ersten Pole Position 2008 in Monza 21 Jahre und zwei Monate alt. Verstappens Glanzleistung kam somit acht Monate zu spät.

Um den Vettel-Rekord zu unterbieten, hätte Verstappen schon im Vorjahr zuschlagen müssen. Die letzte reelle Chance beim Grand Prix von Mexiko hatte ihm übrigens ausgerechnet Teamkollege Daniel Ricciardo vermasselt: „Das habe ich ihm versaut. Und ich bin immer noch stolz drauf“, witzelte der Australier in Budapest.

Budapest gut für Premieren

In den 1.009 Rennen standen nun genau 100 verschiedene Piloten auf der Pole Position. Kurioserweise wurde auch das Jubiläum bei den Rennsiegern in Budapest gefeiert. Heikki Kovalainen trug sich 2008 auf den Hungaroring als 100. Fahrer in die F1-Siegerliste ein. Und genau wie bei Verstappen feierte der Finne seine Premiere an einem 3. August.

In der Galerie haben wir noch mehr interessante Zahlen und Statistiken für Sie zusammengestellt. Da erfahren Sie zum Beispiel, wer der letzte Premierensieger in der Königsklasse war, welchen Rekord Max Verstappen durch seine erste Pole Position verloren hat und welche Schumi-Bestmarke Lewis Hamilton in Budapest knacken konnte.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Wollen Sie wissen, mit welchen Autos die Formel-1-Piloten und Teamchefs abseits der Rennstrecke unterwegs sind? Wir ...mehr
Sie wollen wirklich mit ihrem Reisemobil unabhängig sein, so richtig die Freiheit genießen, fernab von 3.mehr
Unter den Zulassungsflops des Monats Juli finden sich nicht nur teure Luxusmodelle oder seltene Exoten, sondern auch ...mehr
Anzeige