F1-Fotos GP Russland 2018 (Sonntag)

In Sotschi stieg das 16. Rennen des Formel 1-Jahres. Es sollte
ein Aufreger werden. Wir haben die Highlights gesammelt.
Bild 1 von 67

In Sotschi stieg das 16. Rennen des Formel 1-Jahres. Es sollte ein Aufreger werden. Wir haben die Highlights gesammelt.

© Wilhelm
30.09.2018 - 19:18 Uhr von Andreas Haupt

Mercedes hatte in Sotschi das schnellste Auto. Mercedes feierte einen Doppelsieg. Und trotzdem zeigten Fans und Experten mit dem Finger auf die Silberpfeile. Weil sich die Chefetage für eine unpopuläre Stallregie entschied. Wir zeigen Ihnen die Highlights vom Rennen in Sotschi.

Ohne die Teamorder bei Mercedes und ohne die fulminante Aufholjagd von Max Verstappen wäre der GP Russland als ein langweiliges Rennen in die Geschichtsbücher eingegangen. So bleibt das 16. Rennen des 2018er Formel 1-Jahres aber in Erinnerung.

Es gab laut Mercedes durchaus Szenarien, unter denen Pole-Mann Valtteri Bottas hätte gewinnen dürfen. Wenn die Mercedes den roten Verfolgern einfach enteilt wären zum Beispiel. Das war allerdings nicht der Fall. Und als auch noch die Boxenstrategie missglückte, Vettel an Hamilton vorbeirutschte, und dessen Hinterreifen nach erfolgreicher Rückeroberung des zweiten Platzes Blasen warfen, klingelten bei Mercedes die Alarmglocken.

Sotschi-Highlights in der Galerie

Die Teamführung pfiff Bottas zurück, um Hamilton zu schützen. Die Fans, vor allem die Puristen, werden es äußerst ungern vernommen und gesehen haben. Die Stallregie führte Hamilton zum achten Saisonerfolg. Es war sein dritter in Russland nach 2014 und 2015. Zum 70. Mal in seiner Laufbahn bestieg Hamilton die oberste Stufe des Podests. Und trotzdem wollte angesichts des Rennverlaufs keine Freude aufkommen. Bottas trug es mit Fassung. Wie auch Sebastian Vettel seinen dritten Platz.

Die größte Show im Feld zog Max Verstappen ab. Am Sonntagvormittag hatte ihm Red Bull zum 21. Geburtstag eine Torte gebacken. Ob ihn der Zuckerschock besonders beflügelte? Vermutlich nicht. Mit Sicherheit pflügte Mad Max mit einer solchen Leichtigkeit an seinen Gegnern vorbei, als ob in seinem Auto 200 PS mehr unter der Haube arbeiten würden. Zwischenzeitlich führte er sogar. „Ein Red Bull liegt vorne?“, funkte Nico Hülkenberg ungläubig. Russlands Präsident Wladimir Putin verpasste die Überholshow. Er tauchte erst in der 42. Rennrunde auf.

In unserer Fotoshow finden Sie die Bilder vom GP Russland 2018.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im ...mehr
Der japanische Autobauer Nissan und das italienische Designstudio haben sich zusammengetan und einen ganz besonderen ...mehr
Einmal im Jahr rotten sich die verrücktesten Auto- und Tuningfans in Essen auf der Motor Show zusammen und feiern eine ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Highlights
Einmal im Jahr rotten sich die verrücktesten Auto- und Tuningfans in Essen auf der Motor Show zusammen und feiern eine wilde PS-Party. Wir waren dabei – das sind die Highlights 2018.mehr
Wiesenthal, einst ein österreichischer Autohandels-Konzern, besaß eine Sammlung feinster Mercedes. Jetzt kommen Pagode, Flügeltürer, 300er und 6.9 unter den Hammer. Die Autos ...mehr
E-Mobilität
ZOE und e-Golf führen Elektroauto-Zulassungen an
Die Verkaufszahlen der aktuell erhältlichen Elektroauto-Modelle unterscheiden sich teils sehr stark.mehr