Fahrernoten GP Japan 2017

Dieses Ergebnis hätte man sich bei Mercedes fast nicht schöner
erträumen können.
Bild 1 von 22

Dieses Ergebnis hätte man sich bei Mercedes fast nicht schöner erträumen können.

© Wilhelm
09.10.2017 - 14:50 Uhr von Michael Schmidt

Lewis Hamilton und Max Verstappen trennten 1,211 Sekunden im Ziel. In unseren Fahrernoten liegen beide mit der Bestnote 10 gleichauf. Es war ein Duell auf Augenhöhe.

Auf der Pole Position stand Lewis Hamilton in Suzuka noch nie. Der Engländer komplettierte sein Set an Trainingsbestzeiten nun endlich auch auf der japanischen Achterbahn. Mit einer Runde, die ihn wieder einmal vom Rest der Welt entrückte. Am nächsten Tag feierte der WM-Spitzenreiter seinen vierten Sieg in Suzuka. Der Sonntagnachmittag fiel ein bisschen anstrengender aus.

Max Verstappen heizte dem Mercedes-Fahrer von der ersten Runde an kräftig ein. Selbst Hamilton musste zugeben: Verstappen war ungefähr gleich schnell. Er konnte das Tempo des Siegers mitgehen, obwohl er die ganze Zeit in den Turbulenzen des Silberpfeils fuhr. Beide Ausnahmepiloten kamen praktisch fehlerfrei über die Runden und holten sich damit die Bestnote 10 ab.

Vettel im Technik-Elend

Sebastian Vettel saß in Suzuka am Samstag in einem Ferrari, der seine Form von Singapur und Malaysia vermissen ließ. Trotzdem schaffte er es mit der drittschnellsten Zeit in die erste Startreihe. Valtteri Bottas verbüßte eine Getriebestrafe. Am Sonntag ging Vettel durch die Hölle. Auf der Fahrt zum Startplatz versagte eine Zündkerze ihren Dienst.

Vier Runden lang schleppte er sich mit seinem Ferrari-Fünfzylinder um die Strecke. Er stieg auch nicht gleich aus, als die Mechaniker in den Boxen mit einer Notreparatur begannen. Das steht für Vettels Kampfgeist. Er bekommt von uns die Note 8, kann sich dafür aber nichts kaufen. An diesem 8. Oktober ging in Suzuka wahrscheinlich sein WM-Titel flöten.

Fahrernoten GP Japan 2017

Hier sind die Noten von Suzuka im Überblick. In der Galerie haben wir alle 20 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Lewis Hamilton: 10/10
  • Max Verstappen: 10/10
  • Daniel Ricciardo: 9/10
  • Valtteri Bottas: 7/10
  • Kimi Räikkönen: 6/10
  • Esteban Ocon: 9/10
  • Sergio Perez: 8/10
  • Kevin Magnussen: 8/10
  • Romain Grosjean: 7/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Fernando Alonso: 8/10
  • Jolyon Palmer: 6/10
  • Pierre Gasly: 6/10
  • Stoffel Vandoorne: 7/10
  • Pascal Wehrlein: 5/10
  • Lance Stroll: 4/10
  • Nico Hülkenberg: 6/10
  • Marcus Ericsson: 3/10
  • Sebastian Vettel: 8/10
  • Carlos Sainz: 1/10
Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Der ADAC weist darauf hin, dass beim Kauf von neuen Winterreifen das sogenannte Alpine -Symbol ab dem 1. Januar 2018 ...mehr
Miss Tuning Kalendermotiv 2018. Bild 2mehr
Gesundes Halbwissen kann im Umgang mit leicht entzündlichen Kraftstoffen schnell ungesund werden. Wir klären auf!mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige