Formel Schmidt GP Mexiko & GP USA

2019 Austrian GP
Bild 1 von 1

2019 Austrian GP

 © www.motorsportimages.com

Es ist vollbracht: Lewis Hamilton ist der sechste WM-Titel nicht mehr zu nehmen. Ferrari hadert mit seiner Leistung von Austin, und sieht sich den Vorwürfen der Konkurrenz ausgesetzt: Es geht mal wieder um den Ferrari-V6-Turbo.

Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Weltmeister der Formel 1. Zum dritten Mal in Folge sicherte sich der Engländer vorzeitig die wichtigste Trophäe im Motorsport. Hamilton und Mercedes: Das ist eine Einheit wie einst Michael Schumacher und Ferrari.

Fahrer und Team fliegen von Erfolg zu Erfolg. Welchen Anteil hat das Team an Hamiltons Siegeszug? Und sind Schumachers Rekorde bald fällig? Unsere Formel 1-Experten sprechen darüber in der neuen Folge von Formel Schmidt.

Ferrari-Motor voll im Visier

Ferrari steckte in Mexiko und in den USA zwei Niederlagen ein. Der SF90 ist ein Samstagsauto. Am Rennsonntag geht es rückwärts. Ferrari war auch auf den Geraden nicht mehr so dominant wie zuvor. Hat das mit der neuen Technischen Direktive 035/19 zu tun, die die FIA auf Nachfrage von Red Bull aufsetzte? Hat Ferrari tatsächlich einen Teil seines Leistungsvorteils beim Motor verloren? Ferraris Gegner sehen sich jedenfalls bestätigt, und glauben ins Schwarze getroffen zu haben.

Austin war auch die Bühne für das neue Formel 1-Reglement, das ab 2021 greift. Erstmals stellten FIA und F1-Management das Auto der Zukunft vor. Ferrari ist vom Widersacher zum Befürworter geworden. Woher kommt Maranellos Umdenken? Was für Privilegien wird der erfolgreichste Rennstall der Formel 1-Geschichte auch in Zukunft genießen? Und was versprechen sich die Italiener vom Technikreglement ab 2021?

Unsere Experten widmen sich auch Nico Hülkenberg, der ohne Cockpit für 2020 dasteht. Welche Alternativen hat der Le Mans-Sieger von 2015? Und was sagt Hülkenberg zu den wilden Gerüchten, die ihn mit BMW und der DTM in Verbindung bringen?

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Mercedes stellt eine besonders noble Maybach-Version des größten Mercedes-SUV vor: Der Mercedes-Maybach GLS 600 4Matic ...mehr
Die wohl bedeutendste Sammlung klassischer Maseratis gehört nicht Maserati selbst, sondern der Familie Panini (ja, die ...mehr
Mit dem GLS-Maybach möchte Mercedes Kunden locken, die sich luxuriöses Reisen in geräumigen Fonds wünschen. Wir ...mehr
Anzeige