Technik-Upgrades GP Spanien 2017

In Spanien bekamen die Fans ein ordentliches Upgrade-Festival
geboten. Wir zeigen Ihnen noch einmal (neue) Detail-Bilder vom
großen Mercedes-Paket und von den Modifikationen an den anderen
Autos ...
Bild 1 von 38

In Spanien bekamen die Fans ein ordentliches Upgrade-Festival geboten. Wir zeigen Ihnen noch einmal (neue) Detail-Bilder vom großen Mercedes-Paket und von den Modifikationen an den anderen Autos ...

© sutton-images.com
18.05.2017 - 11:02 Uhr von Tobias Grüner

Für den GP Spanien hatten die Teams ein großes Upgrade-Festival versprochen. Und die Ingenieure enttäuschten die Technik-Fans nicht. Vor allem am Mercedes gab es jede Menge zu entdecken. Die wichtigsten Neuigkeiten zeigen wir in der Galerie.

Beim Europa-Auftakt in Spanien wird traditionell die erste große Technik-Schlacht des Jahres geboten. Kürzere Wege von den Fabriken und eine von den Testfahrten bekannte Strecke, die nach viel Abtrieb verlangt, verwandeln das Rennen in Barcelona für die Ingenieure zum großen Technik-Laufsteg.

Red Bull-Upgrade enttäuscht

Nach großen Ankündigungen aus dem Red Bull-Lager, war man eigentlich davon ausgegangen, dass die meisten Änderungen am RB13 zu entdecken seien. Doch der Newey-Renner präsentierte sich nur in einigen kleinen Details an den Bargeboards oder dem Heckflügel neu.

Für die größte Überraschung sorgte Mercedes. Das Weltmeister-Team blies nach dem guten Saisonstart von Ferrari zum Gegenangriff. Vor allem die innovative Schaufelnase war einen genaueren Blick wert. Dabei gingen die anderen Upgrades an den Bargeboards, dem Heckflügel, der Motorhaube und dem Monkey-Seat fast ein wenig unter.

Blick unter den Silberpfeil

Was Mercedes mit dem umfangreichen Flügelwerk unter der Frontpartie wirklich bezwecken will, wurde erst nach dem Rennen deutlich. Der Turboschaden am Auto von Valtteri Bottas bot den Fotografen die Möglichkeit, den Silberpfeil erstmals von der Unterseite abzuschießen. Dabei konnte man nicht nur die genaue Form der neuen Leitbleche an der Nase sondern auch noch interessante Elemente im Bereich weiter hinten am Unterboden entdecken.

In unserer großen Upgrade-Galerie zeigen wir Ihnen den renovierten Mercedes W08 natürlich noch einmal in allen Details. Und wie gewohnt gibt es dazu noch die wichtigsten Neuerungen an den anderen Autos.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
Porsche Macan, VW Tiguan, Ford S-Max – die kennen wir alle. Aber was sind das für komische Zeichen auf dem Heck? Oh!mehr
Schwache Nachfrage, Strategiewechsel, neues Konzept – es gibt verschiedene Gründe warum Automodelle eingestellt werden.mehr
Da sitzt ein Kasper auf dem Beifahrer-Sitz: Jeder kann lustige Geschichten aus der Fahrschule erzählen. Wir haben die ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige