Cadillac XT4 Erlkönig

Cadillac arbeitet an einem kleinen Crossover.
Bild 1 von 9

Cadillac arbeitet an einem kleinen Crossover.

© Stefan Baldauf
07.12.2017 - 08:06 Uhr von Uli Baumann

Cadillac baut seine XT-Familie weiter nach unten aus. 2018 soll mit dem XT4 ein Crossovermodell im Kompaktsegment antreten. Jetzt wurde der erneut als Erlkönig erwischt.

Cadillac will mit dem neuen XT4 im Segment der Premium-Kompakt-SUV wildern. Hier trifft der Amerikaner auf den Audi Q3, den Mercedes GLA oder auch den BMW X1. Bestätigt wurde das Modell bereits 2015. Jetzt sind erste Prototypen unterwegs.

Diesel für Europa möglich

Bei der Linienführung geht der Cadillac XT4 eindeutig als kleinere Kopie des XT5 durch. Die technische Plattform teilt sich der Cadillac XT4 mit den GM-Schwestermodellen Chevrolet Equinox und dem GMC Terrain, daher dürfte er auch deren Antriebstechnik übernehmen. Als gesetzt dürfte daher der Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner gelten, der im Terrain auf 252 PS und 353 Newtonmeter Drehmoment kommt. Kombiniert wird dieser mit einer 9-Gang-Automatik und Vorderradantrieb. Optional soll auch Allradantrieb offeriert werden. Für den europäischen Markt wäre auch der 1,6-Liter-Turbodiesel mit 137 PS und 325 Nm aus dem Terrain eine Option. Dieser arbeitet mit einer Sechsgang-Automatik zusammen.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Steigerungsraten wie im Doping-Wahn: Im November klettern die SUV-Zulassungszahlen um fast 32 Prozent. Doch es gibt ...mehr
Der neue Dacia Duster startet im Februar in den Markt. Bild 22mehr
Der Autosalon in Genf eröffnet auch 2018 wieder das Auto-Messe-Jahr mit vielen Neuheiten. Hier ein Überblick, welche ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige