Conti „Care“ Reifenkonzept

Continental Care Konzeptreifen IAA 2019
Bild 1 von 9

Continental Care Konzeptreifen IAA 2019

© Continental

Der Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental hat auf der IAA das Rad-Reifen-Konzept „Care“ vorgestellt, das auf Selbstdiagnose und Vernetzung setzt.

Das auf der IAA präsentierte Technologiesystem Conti „Care“ steht für „Connected. Autonomous. Reliable. Electrified“ und damit für ein Zusammenspiel von Rad- und Reifentechnologie sowie die Steuerbarkeit gewünschter Leistungseigenschaften mit Hinblick auf auf die Erfordernisse von elektrifiziertem und autonomen Fahren im Individualverkehr oder in Shared-Mobility-Szenarien abgestimmt. In Kurzform: Clevere Reifen sollen zukünftig ein nachhaltiges Reifenmanagement ermöglichen.

Reifen überwacht sich selbst

Der Conti Care-Reifen verfügt dazu über Sensoren in der Reifenstruktur. Sie generieren und interpretieren kontinuierlich Daten über Profiltiefe, mögliche Beschädigungen, Reifentemperatur sowie den Fülldruck. Dieses Kontrollsystem übermittelt Informationen über den Reifenzustand und ermöglicht Flottenbetreibern ein effizientes Mobilitätsmanagement. Das spart Reparaturkosten und verringert die Stillstandzeiten der Fahrzeuge.

Integrierte Luftpumpe

Stellen die Sensoren einen zu niedrigen Luftdruck fest, so kann der Reifendruck über im Rad integrierte Zentrifugalpumpen angepasst werden. Bei Beschleunigung des Fahrzeugs wirkt die Zentrifugalkraft im Rad auf die Pumpe und erzeugt Druckluft. Überschüssige Druckluft wird in einem integrierten Tank gesammelt. Daraus kann kurzfristig der Fülldruck an unterschiedliche Fahrsituationen angepasst werden. Die Konzeptfelge an sich ist mit einem integrierten Schwingungsdämpfer versehen, der die beim Fahren entstehende Schwingungen verringert und den Komfort im Fahrzeuginneren steigern soll.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Ferrari, Rolls-Royce, Lexus: An der Spitze der Flop 50 befinden sich die üblichen Verdächtigen. Dennoch sind die ...mehr
Haben Sie schon einmal versucht, das falsche Auto aufzuschließen? Oder Ihren parkenden Wagen nicht wiedergefunden?mehr
Lewis Hamilton droht beim Grand Prix von Singapur eine Strafe, weil sein Benzin bei einer Messung im ersten Freien ...mehr
Anzeige