Des Kaisers neue Karre

Toyota Century Cabrio Japan Kaiser Einzelstück Retusche
Bild 1 von 31

Toyota Century Cabrio Japan Kaiser Einzelstück Retusche

© Toyota / ams

Der japanische Kaiser Naruhito erhält ein exklusives Auto von Toyota. Dafür nimmt der Hersteller einem Century das Dach ab und baut die Luxus-Limo zum Staats-Cabrio um.

Bildershow: Spezial-Anfertigung für Japans Kaiser>>

Es sind schon turbulente Zeiten für Japans Kronprinzen Hiro. Jüngst bestieg er am ersten Mai 2019 als 126. Kaiser den Chrysanthementhron und trägt fortan den Namen Naruhito. Und dann kommt auch noch Toyota um die Ecke und lässt dem frischgebackenen Oberhaupt eine besondere Ehre zuteil werden. Falls sie das Modell Century nicht kennen: Die Luxuslimousine hat Toyota seit 1967 im Programm, allerdings nur im Heimatland Japan. Lediglich drei Fahrzeuggenerationen gab es seither – lange Zeit war dieser imposante Koloss das einzige japanische Auto mit einem Zwölfzylinder. In seiner jüngsten Ausbaustufe fährt er allerdings „ nur noch“ als Fünfliter-V8-Hybrid vor.

Klassisches Design aufgebrochen

Sei’s drum, der neue japanische Kaiser bekommt natürlich standesgemäß einen Century, aber was für einen! Toyota hat sich entschlossen dem Monarchen ein Cabrio zu bauen. Das erste und einzige seiner Art. Gemessen an der Tatsache, dass sich das Design des Century seit den späten 60ern nur sehr behutsam weiterentwickelt hat, ist das ein krasser Einschnitt in die Historie des Luxus-Vehikels. Viel Chrom, ein senkrecht stehender ausladender Grill und ein klassisches Drei-Box-Design kennzeichnen das 5,36 Meter lange Auto.

Spezialanfertigungen des Century für die japanische Kaiser-Familie gab es auch schon zuvor. Der Century Royal ersetzte 2006 die damals schon 30 Jahre alten Nissan-Prince-Royal-Pullman-Limousinen. Das Modell ist ausschließlich der kaiserlichen Familie vorbehalten, trägt einen Dachhimmel aus Reispapier, Trittbretter aus Granit, im Innenraum eine Wollstoffpolsterung und unter der Haube noch den alten V12 mit 280 PS. Welche besonderen Werkstoffe beim geplanten Cabrio zum Einsatz kommen sollen, ist noch nicht bekannt. Aber Sie können sich in unserer Bildergalerie einen Eindruck von der Fertigung des Century verschaffen, denn das Werk haben wir schon einmal besucht.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Die Flop 50 halten diesmal einige Überraschungen bereit: Zwei alte Ferraris an der Spitze und natürlich Neuzugänge, ...mehr
Mit einem gesenkten Tempolimit auf Landstraßen wollte Frankreich die Zahl der Verkehrstoten senken. Seit dem 1. Juli ...mehr
Und die V12-Saga geht weiter. Oder auch nicht.mehr
Anzeige