Die größten Spendenaktionen der Autobauer

Die Charity-Aktionen der Hersteller sind vielfältig. Im Rahmen
der Charity-Initiative Tribute to Bambi übergab Thomas Urbach,
Mitglied der Geschäftsleitung der Mercedes-Benz
Vertriebsorganisation Deutschland einen Vito für den guten Zweck.
Er händigte den Fahrzeugschlüssel an den BAMBI-Preisträger Jürgen
Schulz , Gründer der "Björn Schulz STIFTUNG" und des Kinderhospizes
Sonnenhof, sowie an den Botschafter der "Björn Schulz STIFTUNG“,
den Schauspieler Sven Martinek (Mitte), aus.
Bild 1 von 20

Die Charity-Aktionen der Hersteller sind vielfältig. Im Rahmen der Charity-Initiative Tribute to Bambi übergab Thomas Urbach, Mitglied der Geschäftsleitung der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation Deutschland einen Vito für den guten Zweck. Er händigte den Fahrzeugschlüssel an den BAMBI-Preisträger Jürgen Schulz , Gründer der "Björn Schulz STIFTUNG" und des Kinderhospizes Sonnenhof, sowie an den Botschafter der "Björn Schulz STIFTUNG“, den Schauspieler Sven Martinek (Mitte), aus.

14.09.2010 - 08:31 Uhr von ams

Soziales Engagement kommt immer gut an. Auch Autohersteller lassen sich nicht lumpen und spenden kräftig - natürlich nicht ganz uneigennützig - für wohltätige Zwecke. auto-motor-und-sport.de wirft einen Blick auf die wichtigsten Aktionen.

Dabei sind die Betätigungsfelder der verschiedenen Hersteller sehr vielfältig. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Erst im August machte Opel mit seiner Charity-Aktion Schlagzeilen, den Hochwassergeschädigten in Ostdeutschland einen kostenlosen Leihwagen zur Verfügung zu stellen.

Mini sponsert den Life Ball

Aber auch andere Projekte, die der Unterstützung großer Unternehmen bedürfen, finden Aufmerksamkeit. So engagiert sich Mini beispielsweise jedes Jahr für den Life Ball zugunsten Projekten gegen HIV/AIDS. 2009 gab es eigens einen Life Ball Mini im Katy Perry Look, der für den guten Zweck versteigert wurde. 2010 gestalteten Diane von Furstenberg, Kenneth Cole und Francisco Costa von Calvin Klein drei Minis, die ebenfalls versteigert wurden.
 
Die Kollegen von BMW Motorrad nutzten ebenfalls eine Versteigerung, um sich für den guten Zweck einzusetzen. Das Jubiläumsmotorrad "40 Jahre Berlin" auf Basis des BMW Roadsters R 1200 R zum 40-jährigen Jubiläum der Produktion im Werk Berlin-Spandau wurde auf der Auktionsplattform eBay zugunsten der Kinderrechtsorganisation Save the Children Deutschland e.V. an den Mann gebracht.

Spenden für Kinder

Kinder stehen auch bei den Audi-Charity-Aktionen im Mittelpunkt. Im vergangenen Jahr unterstützte die Marke mit den vier Ringen zum Beispiel das "Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt" als Partner des Benefizkonzerts im Münchener Cuvilliés-Theater. Daneben engagierte sich aber auch die Belegschaft und spendete beispielsweise 208.000 Euro an das Kinderhilfswerk "terre des hommes". Volvo startete eine Spendenaktion bei den Händlern und gab den Erlös an den "Rote Nasen" e.V weiter, der kranke Kinder im Krankenhaus mit Clowns wieder auf andere Gedanken bringt.
 
Große Betroffenheit löste auch das verheerende Erdbeben auf Haiti aus. Einige Charity-Beispiele sind hier Fiat, Daimler Trucks, Volkswagen und Audi. Der Fiat Konzern stellte sowohl technische Unterstützung durch Baumaschinen, Lastwagen und weitere Fahrzeuge, aber auch finanzielle Mittel bereit. Audi und Volkswagen planten ein Fußball-Benefizspiel, Daimler Trucks stellte 20 Fuso Canter Lastkraftwagen bereit.
 
Aber auch das Thema Umweltschutz steht hoch im Kurs. In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Waldwachstumskunde der Technischen Universität München hat Audi das Forschungsprojekt "CO2-Speicher Eichenwald" ins Leben gerufen. Mit diesem Projekt bekräftigt das Unternehmen sein Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Toyota hat sich die Aufforstung eines "Waldlabors" in Köln-Marsdorf zum Ziel gesetzt. Noch viele weitere Projekte stellen wir Ihnen in unserer Fotoshow vor.
 
Natürlich schweigen die Hersteller nicht über ihre guten Taten, sondern verkünden sie öffentlichkeitswirksam. Getreu dem Motto: Tue Gutes und rede darüber - eines der Grundprinzipien der Öffentlichkeitsarbeit.
 
Diskutieren Sie mit uns in unserer Community: Ist das alles nur Heuchelei? Alles nur ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein, um einen billigen PR-Effekt zu erhaschen und sich Anzeigen zu ersparen? Müssen die Hersteller hier gar den Vorwurf ertragen, Geschäft mit dem Leid von Schwachen zu machen? Oder sind Menschen, die so ticken, einfach schlecht gelaunte Zeitgenossen, die alles in den Dreck ziehen müssen? Kann es krebskranken Kindern egal sein, dass der Hersteller seine gute Tat nicht verschweigt? Mit anderen Worten: Sollte man den Autoherstellern sehr dankbar sein, dass sie ihre soziale Verantwortung Ernst nehmen - gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten?

Quelle: 2010 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Volkswagen bringt noch in diesem Jahr ein neues Logo an seine Autos. Das modernisierte VW-Zeichen prangt bereits an ...mehr
RM Sotheby's versteigert in vier Auktionen 140 Youngtimer aus einer Sammlung, darunter Sportwagen der 90er, Alpina- ...mehr
Mercedes war einmal. MAN ist jetzt. Der neue Bus der Deutschen Fußballnationalmannschaft ist mehr als nur ein 773.500 ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Ein Scheunenfund der besonderen Art, denn diese Fahrzeuge stehen auf einem Freigelände in Kanada: 55 Oldtimer-Bullis warten hier auf einen neuen Besitzer. Bildershow:mehr
Neoplan Tourliner sind meist Reisebusse mit mehr als 50 Sitzplätzen. Das MAN Bus Modification Center macht auf Kundenwunsch auch Luxusliner aus den 460-PS-Fahrzeugen. Bildershow:mehr
E-Mobilität
E-Busse sparen täglich Millionen Liter Diesel
Eine Studie hat das Diesel-Einsparpotenzial von Elektrobussen untersucht.mehr