BMW, Ferrari, Porsche & Co.: Das fährt die Polizei in Dubai

Die Polizei geht im Wüstenstaat auch mit dem BMW i8 auf
Streife.
Bild 1 von 57

Die Polizei geht im Wüstenstaat auch mit dem BMW i8 auf Streife.

© Dubai Police Departement / Facebook
08.04.2016 - 07:00 Uhr von auto motor und sport

In Dubai sitzt das Geld und die Elite fährt schnelle Autos. Die Polizei macht da keine Ausnahme. Ob Lamborghini Aventador, Bugatti Veyron, Porsche 918 oder Nissan GT-R: Die Dubai Police hat sie alle.

Bildershow: Der Fuhrpark der Polizei in Dubai>>

Die Streifenwagen-Flotte der Polizei von Dubai ist um zwei neue Sportwagen reicher. Diesmal dürfen sich die Ordnungshüter über zwei brandneue Nissan GT-R im Polizeidesign freuen. Ein paar Monate zuvor bereicherte bereits ein noch stärkeres Kaliber mit 887 PS den Fuhrpark. Na, um wen es sich da wohl handelt? Natürlich den Porsche 918 Spyder. Das Hybridmonster ist auf 918 Exemplare limitiert. Und kostet Minimum 768.026 Euro. Aber im Wüstenstaat ist ja nichts zu teuer.

Die Polizei geht in Dubai noch mit einem weiteren Hybridflitzer auf Streife. Der BMW i8 leistet 326 PS und sprintet in 4,4 Sekunden auf 100 km/h. Gerne präsentiert die Dubai Police ihre Sportwagen über den Kurznachrichtendienst "Twitter". Einer davon: der Lexus RC-F - in Weiß mit grünen Polizeistreifen. Der Sportwagen mit Fünfliter-V8, 477 PS und Hinterradantrieb soll wie seine schnellen Kollegen die Verbrecher jagen und vor allem stellen.

Bugatti Veyron der stärkste im Stall

In der Armada des Dubai Police Departements muss sich der Lexus RC-F trotz seiner beachtenswerten Power allerdings unterordnen. Die Wächter über Dubais Straßen fahren schließlich neben dem Porsche 918 Spyder noch Mercedes SLS AMG (V8, 571 PS), Ferrari FF (V12, 660 PS), Lamborghini Aventador (V12, 700 PS) und Bugatti Veyron (W16) mit über 1.000 Pferdchen.

Doch was hilft jeder noch so teure und leistungsstarke Sportwagen, wenn es zur Verfolgung in den Sandkasten geht? Für solche Fälle hat die Polizei von Dubai einen Brabus B63S 700 Widestar in Petto. Der Geländewagen auf G63 AMG-Basis feuert mit 700 PS aus seinen acht Zylindern in V-Anordnung. Alternativ steht ein Toyota Land Cruiser mit 4,5-Liter-V8 zur Wahl. Und seit Neuestem auch zwei Nissan Patrol.

Welche Polizeiautos sonst noch in Dubai unterwegs sind, zeigen wir Ihnen in unserer Fotoshow.

Quelle: 2016 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
Zweirädrige Einheitsware? Vergessen Sie’s. Auch in diesem Jahr scheint das Motorradangebot wie wärmende Frühlingssonne ...mehr
In einem hitzigen Markt gehen die SUV steil und steigern sich um fast 30 Prozent. Im März sind erneut vor allem die ...mehr
350 hübsche Damen aus ganz Europa hatten sich beworben, zwölf davon ziehen ins Finale um die Wahl zur Miss Tunig 2017 ein.mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige