Kalender Girls & Legendary US-Cars 2019

Kalenderwoche 3: Plymouth P10 von 1948, Girl: La Viola Vixen
Bild 1 von 23

Kalenderwoche 3: Plymouth P10 von 1948, Girl: La Viola Vixen

© Carlos Kella
24.09.2018 - 07:00 Uhr von Thomas Harloff

Carlos Kella präsentiert die neue Auflage seines Kalenders „ Girls & Legendary US-Cars“. Die 2019er-Ausgabe erscheint wieder als Wochenkalender und lädt auf jedem Blatt zum Träumen ein: von wunderschönen Frauen und wunderschönen Autos.

Bildershow: Sexy Kalender mit Girls und US-Cars>>

Mit bislang zehn Ausgaben seines Kalenders „Girls & legendary US-Cars“ hat es Fotograf Carlos Kella geschafft, einen ganz eigenen Look zu kreieren. So auch bei der elften Ausgabe des Jahres 2019. Einmal mehr setzt der Hamburger sowohl die menschlichen als auch die automobilen Models gekonnt in Szene: Stets ästhetisch hochwertig, niemals billig, teils aus extravaganten Perspektiven und an außergewöhnlichen Locations und Settings.

Frauen und US-Cars sind zwar die Konstanten, aber innerhalb dieser Vorgaben gelingt Carlos Kella ein gewohnt abwechslungsreicher Kalender. Kein Wunder, schließlich versammelt der Fotograf nicht nur einen internationalen Model-Cast, sondern stammen die Frauen aus der Vintage-Model-, Tattoo- oder Burlesque-Szene. Allein ihre Namen verdeutlichen, dass hier die Schönsten und Besten ihres Fachs vor Kellas Linse traten: Zu Acid Doll, dem Cover-Girl aus Belgien, gesellen sich Größen wie Fräulein von Zucker, Julia Barrakuda, La Viola Vixen, Lady Bella Bionda Trixi La Flame oder Xenia High Voltage. Insgesamt sind 19 Models auf den insgesamt 56 Blättern zu sehen – langweilig wird es da garantiert nicht.

Abwechlungsreiche Fahrzeugauswahl

Noch größer ist die Varianz bei den Autos. Carlos Kella gelang es, für den „Girls & legendary US-Cars“-Kalender 2019 satte 30 Autos zu organisieren. Allein das zeigt, wie gut der Hamburger in der Szene vernetzt ist. Und die Bandbreite an US-Cars ist atemberaubend. Ältestes Auto ist ein Cadillac Fleetwood Series 75 von 1939, die jüngsten Klassiker sind ein Chrysler Imperial LeBaron und ein Plymouth Roadrunner von 1974. Luxuslimousinen präsentiert der Kalender ebenso wie Pick-Ups, Muscle Cars oder ein sogenanntes Flowercar, wie es auf Beerdigungen eingesetzt wird. Retro-Fans freuen sich über den Auburn Boattail Speedster 851 von 1969, Freunde des Skurrilen über den Studebaker Avanti von 1963.

Interessant besonders für Sammler: Die elfte Ausgabe des „Girls & legendary US-Cars“-Kalenders ist auf 2.019 Exemplare limitiert, jedes davon ist nummeriert. Sie erscheint beim Hamburger Verlag Sway Books.

Einige der Motive zeigen wir in unserer Fotoshow.

Hier gibt es den Girls & Legendary US-Cars Kalender 2019

Der großformatige Kalender (42 x 30,7 cm) mit Wire-O-Bindung in Schwarz zeigt auf insgesamt 56 Seiten 52 Kalenderblätter von Carlos Kella, kostet 39,90 Euro plus Versandkosten und ist direkt bei www.sway-books.de bestellbar. ISBN: 9783-943740-219

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Nach eigenen Angaben ist die Veterama der größte Teilemarkt Europas. Die Kollegen von auto motor und sport haben sich ...mehr
Kennen Sie den Teilhol Tangara? Oder den Hopestar ON 4WD? Wir haben in den Archiven gestöbert und die abgefahrensten ...mehr
Am Montagmorgen haben Ermittler des LKA Hessen und der Staatsanwaltschaft Frankfurt eine Razzia an zwei ...mehr
Auto Motor und Sport
Anzeige
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Highlights
Die Rollen bei den sportlichen Kleinwagen sind klar verteilt: Der VW Polo GTI mimt den gepflegten Kraftzwerg, der Ford Fiesta ST den Rabauken. Sein Turbomotor hat zwar einen ...mehr
Kennen Sie den Teilhol Tangara? Oder den Hopestar ON 4WD? Wir haben in den Archiven gestöbert und die abgefahrensten Geländewagen aus über 60 Jahren gesammelt. Bildershow:mehr
E-Mobilität
Jaguar soll angeblich reine E-Marke werden
Berichten zufolge könnte sich Jaguar in den kommenden Jahren vom Verbrennungsmotor verabschieden.mehr