Kunst-Ausstellung "PS: Ich liebe Dich"

Cisitalia 202 SC Berlinetta, 1948, Designer Battista Pinin
Farina, Leihgeber Tjeerd van den Berg, Niederlande, Foto Oliver
Sold.jpg
Bild 1 von 31

Cisitalia 202 SC Berlinetta, 1948, Designer Battista Pinin Farina, Leihgeber Tjeerd van den Berg, Niederlande, Foto Oliver Sold.jpg

© Oliver Sold
28.09.2018 - 10:55 Uhr von Marcel Sommer

In Düsseldorf sind noch bis zum 10. Februar 2019 Sportwagen der 1950er und 1970er Jahre zu bestaunen. Vom legendären Mercedes-Benz 300 SL bis hin zum Lamborghini Miura und dem Toyota GT 2000 sind nahezu alle Oldtimer mit Kultstatus am Start.

Oldtimer waren selten so stark nachgefragt wie heutzutage. Im Museum Kunstpalast in Düsseldorf sind daher aktuell die legendärsten von ihnen in der Ausstellung „PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre“ zusammen zu sehen. Neben den noch heute fahrenden automobilen Legenden wie einem Jaguar E-Type oder einem Lancia Aurelia Spider parken dort Concept Cars von Mercedes-Benz (C111 Typ II) und BMW (Turbo) aus den 1970er Jahren und darüber hinaus verschiedene Prototypen wie der Alfa Romeo Giulietta SS von 1957.

Bei der Ausstellung in Düsseldorf steht das Auto als Kunstwerk aus Design, Emotionen, Technik und Form im Mittelpunkt – und nicht aufgrund der Vorbesitzer oder seiner Rennerfolge. Ein Modell sorgte vor dem ersten Ausstellungstag am 27. September für Furore: der Lamborghini Countach 5000 QV von 1986. Da er schlicht nicht ums Eck gepasst hat, mussten extra für ihn vier Tonnen Beton aus einer Museumswand weg gefräst werden.

Viele Programme auch für Familien mit Kindern

Die Ausstellung im Museum Kunstpalast kann auf eigene Faust mit oder ohne Audioguide in deutscher oder englischer Sprache genossen werden, oder im Rahmen einer von vielen verschiedenen Führungen. Für Familien mit Kindern bieten die Düsseldorfer extra Führungen und ein eigens für Kinder gefertigtes, kostenloses Begleitheft zum Zeichnen und Entdecken an.

Spezielle Führungen widmen sich an bestimmten Tagen sehr speziellen Themen. So finden sich unter anderem Führung mit der Überschrift „Die Formen der Geschwindigkeit. Autodesign zwischen Style und Status“ oder auch „Fetisch Auto“ im Programmheft. Redner sind stets angesehene Experten, die ihre Zuhörer und Zuschauer auf eine Reise durch die automobile Welt führen.

Rahmenprogramm im Museum Kunstpalast

Die Ausstellung und ihre Führungen sind das eine, das andere ist ein buntes Rahmenprogramm, das vom Museum Kunstpalast passend zur Ausstellung „PS: Ich liebe Dich. Sportwagen-Design der 1950er bis 1970er Jahre “ angeboten wird. So darf eine Filmaufführung des Kultfilms „Le Mans“ über das gleichnamige weltberühmte 24-Stunden-Rennen mit Hauptdarsteller Steve McQueen nicht fehlen. Der Eintritt ist frei.

Aber auch der eigenen Kreativität wird ein Forum gegeben. So lädt Daniel Rauch zu einem interaktiven Live-Sketching unter dem Namen „Palastrauschen Lounge für Kunst, Kultur und Musik“ ein. Der Jungdesigner und Student der Folkwang Universität Essen im Bereich Gestaltung bietet einen interessanten Einblick in die Welt des Autos von morgen. Alle Informationen, Zeitpunkte und Veranstaltungsorte finden Sie hier.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Wir zäumen den Gaul mal von hinten auf und werfen einen Blick in die letzte Bank der Verkaufs-Hitparade des KBA.mehr
Die höheren Grenzwerte der Abgasnormen Euro 6d und Euro 6d Temp für Diesel bei Tests auf der Straße (RDE) sind ...mehr
Nicht nur Toyota, auch Hyundai spricht jetzt von der „ Wasserstoff-Gesellschaft“. Für das Jahr 2030 plant man in Korea ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Die L.A. Auto Show ist eine internationale Automesse in Los Angeles. Die kalifornische Auto Show findet jährlich in der zweiten Jahreshälfte im Los Angeles Convention Center ...mehr
Das Autojahr 2019 steht ganz im Zeichen des Umbruchs. Die Elektro-Mobilität gewinnt langsam an Fahrt und kommt im Massenmarkt an, gleichzeitig bleiben konventionelle Antriebe ...mehr
E-Mobilität
Projekt „FastCharge“ entwickelt Ultra-Schnelllader
Das Forschungsprojekt „FastCharge“ untersucht, wie Elektroautos noch schneller geladen werden können.mehr