Lamborghini Miura in Garage entdeckt

Lamborghini Miura P400 S (1969)
Bild 1 von 20

Lamborghini Miura P400 S (1969)

Vier Jahre parkte ein Miura in einer Garage im Schwarzwald. Ende Oktober soll der Sportwagen für rund eine Million Euro versteigert werden.

Scheunenfunde tauchen immer wieder auf, wie Nessie aus einem schottischen See. Die oft hübsch fotografierten Szenerien sehen aus, als hätte jemand ein Garagentor geöffnet und dahinter ein lange vergessenes Auto entdeckt. Keinen Jetta Turbodiesel natürlich, und auch keinen Toyota Tercel 4x4, der sich da die luftlosen Reifen plattgestanden hat und an dessen Außenspiegeln Spinnen ihre Netze weben. Nein, ein Sportwagen natürlich. Einer von 764 Lamborghini Miura zum Beispiel. Was man im Schwarzwald halt so fährt, zum Brötchen holen.

Lamborghini Miura aus dritter Hand

Die Wahrheit ist natürlich komplizierter. Fakt ist, dass RM Sotheby's am 24. Oktober einen Lamborghini Miura versteigert, der im Schwarzwald mindestens seit 2015 in einer Garage gestanden haben soll. Die Szenerie wirkt ländlich, der Besitzer sei 2015 verstorben und habe seinen Lamborghini bis 2015 immer gepflegt, schreibt die britische Sun. Laut Miura-Register hat Lamborghini das Auto am 17.09.1969 gebaut. Ausgeliefert hat den P400S der Ex-Rennfahrer Hahne, der sich nach seiner aktiven Zeit als Rennfahrer dem Import von Lamborghini und dem Verkauf von BMW gewidmet hat. Besessen habe das Auto zunächst ein Werber mit dem Namen Walter Becker, bevor ihn der Amateur-Rennfahrer Hans-Peter Weber übernahm. Zugelassen war das Auto zunächst in Nürnberg, dann in Freiburg. Der letzte Besitzer habe es nur zu besonderen Anlässen bewegt. Der fünfstellige Kilometerzähler steht bei 29.020 Kilometern.

Geschätzter Wert: rund eine Million

Der Miura war bei seinem Erscheinen 1965 eines der schnellsten und spektakulärsten Autos: Niemand hatte zuvor bei einem Serienauto einen 12-Zylinder quer vor die Hinterachse gebaut. Der 3,9-Liter-Motor leistete anfangs 350 und ab 1968 im P400 S 370 PS. Die Höchstgeschwindigkeit des P400 S ist mit 275 km/h angegeben – vor 50 Jahren ein extremer Wert. Vom P400S hat Lamborghini 140 Stück gebaut. Das Autkionshaus schätzt den Wert des Schwarzwald-Miura auf umgerechnet 877.800 bis 1,1 Millionen Euro.

Technische Daten:

Miura P 400 S

Leistung: 270 KW (370 PS)
Drehmoment (bei U/min): 387
Höchstgeschwindigkeit:275 km/h

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Wollen Sie wissen, mit welchen Autos die Formel-1-Piloten und Teamchefs abseits der Rennstrecke unterwegs sind? Wir ...mehr
Sie wollen wirklich mit ihrem Reisemobil unabhängig sein, so richtig die Freiheit genießen, fernab von 3.mehr
Mit der Forderung nach einer spezifischen SUV-Strafsteuer sorgte das Umweltbundesamt kurzfristig für Aufsehen. Doch ...mehr
Anzeige