Legendärer Film-Mustang aus „Nur noch 60 Sekunden“

Bei Mecum Auctions ist dieser Ford Mustang GT500, Baujahr 1967
im Angebot.
Bild 1 von 6

Bei Mecum Auctions ist dieser Ford Mustang GT500, Baujahr 1967 im Angebot.

© Mecum Auctions

Es kann durchaus Sinn machen, Autos einen Namen zu geben. Zum Beispiel bei einer organisierten Flucht vor der Polizei. Wie im Film „Nur noch 60 Sekunden“. Der automobile Star hieß Eleanor. Sie wird jetzt versteigert.

Sogar richtig harte Kerle geben Autos Namen. Zumindest die Diebe um Memphis Raines (gespielt von Nicolas Cage) im Actionfilm „Nur noch 60 Sekunden“. 2001 erschien das Remake des Klassikers „Die Blechpiraten“ aus dem Jahr 1974.

Ein organisierter Diebstahl von 50 Luxus- und Sportwagen hält in der Geschichte die Diebe und auch die Polizei auf Trab. Um die einzelnen Autos in der Planung und auf der Flucht zu identifizieren, bekommt jedes einen Namen. Der gar nicht mal so heimliche Held des Filmfuhrparks ist ein Ford Mustang GT500, Baujahr 1967. Das V8-Coupé trug im Film den Namen Eleanor.

Go, Baby, Go

Elf Autos wurden für die Stunts im Rahmen der Dreharbeiten aufgebaut, alle sahen identisch aus. Ein Exemplar, das für eine Verfolgungsjagd und verschiedene Innen- und Außenaufnahmen verwendet wurde, wird jetzt vom Anbieter Mecum Auctions versteigert. Seit der vollständigen Restauration ist der Ford Mustang GT500, den Angaben des Verkäufers nach, 90 Meilen (circa 145 Kilometer) gefahren worden. Auf dem Hebel des manuellen Fünfganggetriebes prangt der berühmte „Go, Baby, Go“-Knopf.

Trotz eines umfangreichen Motortunings soll sich Eleanor auch im Alltag bewähren, wird vom Auktionshaus als „Easy to use in traffic“ (im Straßenverkehr einfach zu beherrschen) angepriesen. Einen Startpreis für die Auktion zeigt Mecum Auctions auf seiner Website nicht an, man kann online Gebote abgeben und sogar eine Ratenzahlung vereinbaren.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Die Fotografen Uwe Sülflohn und Theodor Barth zeigen in ihrem Buch Lost Cars faszinierende Scheunenfunde und ...mehr
Heute startet in Deutschland der Verkauf der achten Golf-Generation. Damit gibt es auch neue Infos zu Preisen, ...mehr
Der Job des Testfahrers ist voller Gefahren. Schnee, Hitze, Highspeed und immer auf der Hut, mit dem Prototypen nicht ...mehr
Anzeige