Maserati Levante GTS (2018)

Maserati ergänzt das Motorenangebot des SUV Levante um einen
zweiten Achtzylinder.
Bild 1 von 19

Maserati ergänzt das Motorenangebot des SUV Levante um einen zweiten Achtzylinder.

© Maserati
12.07.2018 - 11:29 Uhr von Uli Baumann

Maserati legt beim Motorenportfolio für den Levante nochmal nach. Neues Aggregat im neuen Levante GTS ist ein 550 PS starker-Biturbo-V8. Premiere feiert der auf dem Goodwood Festival of Speed.

Mit dem GTS zieht nach dem Trofeo ein zweiter, ebenfalls von Ferrari zugelieferter Achtzylinder ins Angebot des sportlichen SUV ein. Der Maserati Levante GTS besitzt den Twin-Turbo-V8-Motor des Quattroporte GTS sowie das intelligente Allradsystem Q4. Das 3,8 Liter große Aggregat leistet 550 PS bei 6.250/min und verfügt über ein maximales Drehmoment von 730 Nm zwischen 2.500 und 5.000/min. Das Leistungsgewicht soll bei 3,9 kg/PS liegen. Damit spurtet der Levante GTS in 4,2 Sekunden von Null auf 100 km/h. Als Höchstgeschwindigkeit werden 292 km/h angegeben. Damit sortiert sich der GTS unterhalb des Trofeo ein, der mit 590 PS und 730 Nm aus seinem V8 aufwartet. Um den enormen Fahrleistungen gewachsen zu sein, wurde für den Levante GTS das Fahrwerk neu abgestimmt.

Stilelemente vom Levante Trofeo

Stilistisch übernimmt der neue Maserati Levante GTS wesentliche Designmerkmale des Levante Trofeo – zu erkennen insbesondere an der eigenständigen unteren Frontpartie und dem hinteren Stoßfänger. Serienmäßig sind im Innenraum genarbtes Naturleder von Pieno Fiore, Sportpedale sowie ein Harman-Kardon-Audiosystem mit 14 Lautsprechern zu finden. Zugleich profitiert der GTS auch von den Modellpflegemaßnahmen für die gesamte Levante Familie: Dazu gehören die auf Wunsch erhältlichen adaptiven Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und die serienmäßige Integrated Vehicle Control (IVC), die bereits in den Limousinen Ghibli und Quattroporte zum Einsatz kommt.

Zu den weiteren Upgrades für das Modelljahr 2019 zählen ein überarbeiteter Schaltknauf, eine verbesserte Grafik für das Infotainmentsystem sowie neue Lackfarben. Preise für den neuen Maserati Levante GTS wurden noch nicht genannt.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Prolet, Umweltsünder oder Spießer - Die meisten Menschen haben ein vorgefertigtes Bild eines Autofahrers, wenn sie ein ...mehr
Wer Urlaub im Bulli ausprobieren will, der mietet sich ganz einfach einen. Es gibt die unterschiedlichsten Miet-Angebote:mehr
Bei Mercedes und Renault herrscht Alarm. GPS-Messungen zeigen, dass Ferrari seit zwei Rennen auf den Geraden ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Anzeige
Anzeige