McLaren 600LT Spider

Der britische Sportwagenbauer McLaren macht einen weiteren
Schritt im Track25-Plan und bringt ein fünftes Longtail-Modell an
den Start.
Bild 1 von 17

Der britische Sportwagenbauer McLaren macht einen weiteren Schritt im Track25-Plan und bringt ein fünftes Longtail-Modell an den Start.

© McLaren
16.01.2019 - 17:15 Uhr von Uli Baumann

Der britische Sportwagenbauer McLaren macht einen weiteren Schritt im Track25-Plan und bringt ein fünftes Longtail-Modell an den Start. Es ist der McLaren 600LT Spider.

Longtail-Modelle haben bei McLaren Tradition. Die Longtail-Geschichte begann 1997 mit dem McLaren F1 GTR Longtail. 2015 folgte mit dem McLaren 675LT Coupé das erste Longtail-Modell der Neuzeit, gefolgt von einem entsprechenden Spider. Beide Modelle waren auf 500 Einheiten limitiert und umgehend ausverkauft. Das vierte Modell, das den Beinamen Longtail tragen durfte, ist das McLaren 600LT Coupé, das im Juli 2018 auf dem Festival of Speed in Goodwood präsentiert wurde.

McLaren 600LT Spider schafft 324 km/h

Jetzt wurde das fünfte Modell der Longtail-Familie enthüllt. Der McLaren 600LT übernimmt dabei die komplette Technik und Ausstattung des entsprechenden Coupés. Mit seinem dreiteiligen versenkbaren Hardtop legt der offene Zweisitzer um 50 Kilogramm gegenüber dem geschlossenen Bruder zu, dennoch ist ein Leergewicht 1.297 Kilogramm in dieser Klasse eine Ansage. Das Mehrgewicht kommt ausschließlich vom Verdeck, das Karbon-Chassis hatte keine zusätzliche Versteifungen notwendig.

Befeuert wird der offene Zweisitzer vom bekannten 3,8-Liter-Biturbo-V8, der es hier auf 600 PS und 620 Nm Drehmoment bringt und an einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe hängt. Damit geht es in 2,9 Sekunden von Null auf 100 km/h – Gleichstand mit dem Coupé. Bis 200 km/h lässt sich der Spider mit 8,4 Sekunden 0,2 Sekunden länger Zeit. Als Höchstgeschwindigkeit werden für den geschlossenen McLaren 600LT Spider 324 km/h angegeben. Mit offenem Verdeck sollen noch 315 km/h drin sein. Eine Verdeckbetätigung gestattet McLaren aber nur bis maximal 40 km/h. Bei offenem Verdeck soll eine elektrisch versenkbare Heckscheibe zwischen den Sitzen den Sturm im Cockpit mildern. Andererseits kann man damit auch den Sound, der ins Cockpit dringt, aus der nach oben mündenden Auspuffanlage regulieren. Bei geschlossenem Verdeck bietet der dann leere Verdeckkasten hinter den Sitzen einen zusätzlichen Stauraum von 52 Litern.

Der McLaren 600LT Spider ist wie sein Coupé-Bruder in der Auflage limitiert – er soll nur zwölf Monate lang in Produktion bleiben. Als Grundpreis werden 250.000 Euro inkl.Steuern genannt.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Graues Papier, rosa Papier, kleines Plastikkärtchen: In Portemonnaies stecken diverse Typen von Führerscheinen. Bis ...mehr
Der Campingbus La Strada Avanti H bekommt nun einen großen Bruder namens „Plus“. Das Fahrzeug ist 6,36 Meter lang und ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Video
Tankstellen-Suche
Hier finden Sie günstige Tankstellen in Ihrer Nähe
Anzeige
Anzeige
Highlights
Die Bavarian Pickers haben einen Mercedes O 3500 geborgen, der 50 Jahre lang in einem Oberpfälzer Wald stand. Ein Sammler hat den Bus gekauft und will ihn restaurieren. Doch das ...mehr
1957 beginnt eine Reglementierung im Straßenverkehr: In geschlossenen Ortschaften wird Tempo 50 zur Pflicht. Welche Limits hierzulande für Pkws sonst noch gelten, das zeigt Ihnen ...mehr
E-Mobilität
Förderung für E-Dienstwagen soll verlängert werden
Bundesfinanzminister Olaf Scholz denkt bereits laut darüber nach, die seit Anfang des Jahres geltende und auf drei Jahre befristete 0,5 Prozent-Regel für elektrisch angetriebene ...mehr