Neuer BMW 4er (2020)

BMW 4er Niere
Bild 1 von 39

BMW 4er Niere

© Wilco Blok via Instagram

Ein Foto der großen Niere an einem Serien-4er ist im Netz aufgetaucht. Der riesige Grill kommt 2020 mit kleinen Abstrichen offenbar so zu den Kunden.

Die Coupé-Version des 3er orientiert sich an seinem Bruder, fällt jedoch dank schmalerer Scheinwerfer sowie der coupéhaften niedrigeren Dachlinie sportlicher aus. Auf der IAA hatte BMW mit dem Concept 4 Series einen Ausblick auf das 4er Coupé gegeben. Nun gibt es ein Bild aus der BMW-Poduktion, die eine ähnliche Front an einem Serienmodell zeigt.

Das Foto wurde auf dem Instagram-Account des Fotografen „Wilco Blok“ gezeigt, ist aber unterdessen wieder gelöscht worden. Ähnlich der Studie zeigt sich die riesige Niere auch an dem grünen Modell. Allerdings steht sie im Vergleich zum Conceptcar nicht nach vorne geneigt, sondern nahezu vertikal. Sieben schwarze Querstreben sind zu erkennen, ebenso die Verbindung zum unteren Teil der Schürze. Bei der Studie schien der Grill an der Front zu schweben und zeigt sich noch mit einem prominenten Chromrahmen. Auch die flankierenden Scheinwerfer haben nicht die extrem zugepfeilte Form der Studie. Unsere Computer-Retuschen zeigen, wie M4 Coupé, Gran Coupé und Cabrio mit der großen Niere aussehen werden.

Die Seitenansicht des BMW 4ers ist nach den Erlkönigbildern zu urteilen geprägt von eigenen Sicken und ausgestellten hinteren Kotflügeln.

BMW 4er Coupé wiegt weniger

Das sanft auslaufende Heck mündet in einer markanten Kofferraumdeckelkante. Darunter fassen niedrige Heckleuchten das Kennzeichenfeld ein. Insgesamt erscheint die hintere Schürze hoch und beherbergt runde Auspuffendrohre. Da der 4er auf der CLAR-Basis steht, ist eine Gewichtsreduktion zum Vorgänger von rund 50 Kilo zu erwarten.

Allrad, Automatik und M

Für den sportlichen Ansatz ist indes der BMW M4 als Coupé zuständig. Der kommt mit einem Dreiliter-Reihensechszylinder mit Twin-Turbo und 480 PS an den Start. Die Competition-Version leistet dann 510 PS. Die zivilen Versionen des BMW 4er Coupé bedienen sich ebenfalls aus dem 3er-Regal. Diese starten mit dem 420i und 184 PS und reichen bis zum M440i mit 374 PS bei den Benzinern. Die Diesel beginnen beim 420d mit 190 PS und enden beim 430d mit 265 PS Leistung. Auch den Hybrid 430e mit 292 PS dürfte es wieder geben. Natürlich bietet BMW seinen X-Drive-Allrad für die stärkeren Motoren sowie Automatik-Getriebe und für einige Modelle noch eine manuelle Schaltbox an.

Bei der Gestaltung des Innenraums stehen der 3er und der BMW Z4 Pate. Das Dreispeichenlenkrad zeigt eine Chromspange, der Pralltopf fällt klein aus und der Fahrer schaut auf das neue Digitalcockpit. Auf dem Armaturenträger thront ein weiterer Bildschirm für die Steuerung des Infotainment-Systems. Dieser ist dem Fahrer zugewandt. Ihn und den Beifahrer trennen eine breite Mittelkonsole mit i-Drive-Controller und Schalt/Wählhebel.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Mercedes stellt eine besonders noble Maybach-Version des größten Mercedes-SUV vor: Der Mercedes-Maybach GLS 600 4Matic ...mehr
Die wohl bedeutendste Sammlung klassischer Maseratis gehört nicht Maserati selbst, sondern der Familie Panini (ja, die ...mehr
Mit dem GLS-Maybach möchte Mercedes Kunden locken, die sich luxuriöses Reisen in geräumigen Fonds wünschen. Wir ...mehr
Anzeige