Neuer Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019)

Nachdem die neue Mercedes A-Klasse (W177) präsentiert ist, haben
die Stuttgarter nun auch die heiße AMG-Version in der
Erprobung.
Bild 1 von 13

Nachdem die neue Mercedes A-Klasse (W177) präsentiert ist, haben die Stuttgarter nun auch die heiße AMG-Version in der Erprobung.

© Stefan Baldauf
14.06.2018 - 11:04 Uhr von Holger Wittich

Nachdem die neue Mercedes A-Klasse (W177) präsentiert ist, haben die Stuttgarter nun auch die heiße AMG-Version in der Erprobung. Ein erster Erlkönig konnte von unserem Fotografen erlegt werden, die Modellbezeichnung gibt jedoch noch Rätsel auf.

So hat sich Mercedes unlängst die Buchstaben-Ziffernkombination in der Kompaktklasse „A 40“ schützen lassen, aber auch in den größeren Baureihen zum Beispiel „GLC 50“ oder GLS 50„. Hinzu kommen die “53er„ -Bezeichnungen, die am Beispiel des CLS mit dem 3,0-Liter-Reihensechszylinder korrespondiert. Dieses Aggregat ist für die Kompaktklasse als Längsmotor nicht kompatibel.

Mercedes AMG A50/A45 kommt mit über 400 PS

Der Mercedes-AMG A45 aka A50 kommt 2019 auf den Markt und erhält eine deutlich verschärfte Frontpartie mit Panamericana-Grill und größeren Lufteinlässen sowie einem veränderten Dachkantenspoiler und einen Heckschürzen-Diffusor mit veränderten Auspuffblenden. Antriebseitig wird der Zweiliter-Turbo-Benziner über 400 PS Leistung haben und an einen 4-Matic-Allradantrieb gekoppelt sein. Via E-Boost könnten zusätzlich noch ein paar PS mehr drin sein. Selbstverständlich gehören zu AMG-A-Klasse ein strafferes, tieferes und variables Fahrwerk mit Race-Modus, breitere Spur, größere Leichtmetallfelgen sowie diverse AMG-Plaketten. Diese finden sich auch Innen wieder. Dort schaut der Fahrer auf das bekannte Cockpit mit breitem Bildschirm und greift in ein Sportlenkrad mit Schaltwippen. Platz nehmen er und sein Sozius auf konturierten Sportsitzen, die in Leder ausgeführt sind.

Mercedes A35 mit 300 PS kommt als Ergänzung

Um die Kluft zwischen dem Mercedes-AMG A50 oder A45 zu den zivilen Modellen der Baureihe zu verkleinern, wird AMG auch die A-Klasse als A35 anbieten. Diese kommt ohne Panamericana-Grill auf und sieht etwas weniger matrialisch aus. Unter der Haube ist dann derselbe Motor im Einsatz, dessen Leistung wird jedoch auf rund 310 PS gedrosselt.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Deutliche Verkaufsrückgänge prägen im Mai 2018 das Bild auf dem Kfz-Markt in Deutschland. Bei den SUV geht es jedoch ...mehr
Ford präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed am 12. Juli 2018 ein Mustang-Einzelstück mit 700 PS. Der Ford ...mehr
Kaum ist der neue Sprinter auf dem Markt, stehen auch schon die ersten Reisemobile am Start. Was kommt? Und besonders ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Anzeige