Die beliebtesten Autos in Deutschland

Der VW Tiguan gehört traditionell zu den Top-Sellern. Auf welchem Platz der Rangliste landete er im Januar?
Bild 1 von 51

Der VW Tiguan gehört traditionell zu den Top-Sellern. Auf welchem Platz der Rangliste landete er im Januar?

© auto motor und sport
Fri Feb 17 10:00:00 CET 2017 - Fri Feb 17 10:00:00 CET 2017 Uhr von Uli Baumann

Auf welche Autos fahren die Deutschen am meisten ab? Wir haben die Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrtbundesamtes.

Hier die meistverkauften Modelle im Januar 2017 in unserer Bildershow!

Das neue Jahr beginnt, wie das alte geendet hatte – mit dem VW Golf ganz vorne in der Zulassungsstatistik. Auch auf den folgenden Plätzen zeigt sich die Pkw-Neuzulassungsstatistik stark VW-gefärbt. Platz zwei im Januar ging an den Passat, gefolgt von Tiguan und Polo.

Viel VW und dann ein Mercedes

Der erste Nicht-VW ist auf Platz 5 die Mercedes C-Klasse. Der folgen der Opel Astra sowie der stark aufgerückte BMW X1. Komplettiert werden die Top 10 durch den Audi A4, den VW Touran und den Skoda Octavia. Letzterer markiert damit auch den Importbestseller. Auf Platz 19 landet im Januar der Mini als bester Brite, der Nissan Qashqai auf Rang 27 ist der bestplatzierte Japaner. Der erste Spanier findet sich mit dem Seat Leon auf Listenplatz 29. Italien meldet sich auf Rang 34 mit dem Fiat 500 erstmals zu Wort. Mit dabei in den Top 50 ist auch der rumänische Dacia Sandero auf Platz 38. Korea greift auf Rang 40 mit dem Hyundai i30 ins Geschehen ein. Der erste von zwei Franzosen in den Top 50 ist der Renault Clio auf Platz 42.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
30 von 54 getesteten Autos liegen beim Verbrauch deutlich über dem angegebenen Wert. Wir zeigen die größten Abweichungen!mehr
Die werden nur noch teurer: Wir zeigen kommende Klassiker für 1.000, 2.500 und 5.000 Euro - und mit garantiertem ...mehr
Fette Pick-Ups und üppige Limousinen: Der US-Autogeschmack ist mitunter gewöhnungsbedürftig. Wir zeigen die Top 50 vom ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige