Nissan Navara Off-Roader AT32

Nissan Navara Pickup Sonderversion Off-Roader AT32
Bild 1 von 16

Nissan Navara Pickup Sonderversion Off-Roader AT32

06.06.2018 - 13:31 Uhr von Torsten Seibt

Nissan stellt in Zusammenarbeit mit den Offroad-Spezialisten von Arctic Trucks ein besonders geländetaugliches Sondermodell des Pickup Navara auf die Räder.

Anlässlich des Weltmeerestages am 8. Juni hat Nissan ein Sondermodell des Navara vorgestellt. Die Sonderversion namens „Off-Roader AT32“ wurde gemeinsam mit dem isländischen Unternehmen „Arctic Trucks“ entwickelt. Das Thema Meeresverschmutzung nahm Nissan zum Anlass, eine britische Umweltinitiative mit einem solchen Fahrzeug zu unterstützen. Unter dem Namen „Beach Guardian“ sammelt die Gruppe um Meeresbiologie-Studentin Emily Stenson und ihr Vater Rob seit inzwischen zehn Jahren Abfall an der Küste von Cornwall im Südwesten Englands auf. Auch andere Initiativen sollen in diesem Sommer mit dem Navara bei ihrer Arbeit unterstützt werden.

Der Nissan Navara, mit dem die Umweltschützer nun auch abgelegenere Gebiete der Küstenregion erreichen können, erhält als Sondermodell „ Off-Roader AT32“ einen umfangreichen Umbau zur Verbesserung der Geländefähigkeiten. Das Fahrwerk wird mit Komponenten von Bilstein umgerüstet und höhergelegt, vorne kommt ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk zum Einsatz, an der Hinterachse werden die originalen Federn und Dämpfer ebenfalls durch solche von Bilstein ersetzt.

Arctic Trucks liftet den Navara

Bei der Bereifung setzt Arctic Trucks, wie der Name des Sondermodells verrät, auf 32 Zoll große Geländereifen, die auf 17-Zoll-Leichtmetallräder montiert sind. Die Radhäuser erhalten entsprechende Verbreiterungen. Ein kompletter Unterfahrschutz ab dem vorderen Stoßfänger sichert Motor, Tank und Getriebe gegen Bodenkontakt ab, außerdem werden die serienmäßigen Trittbretter (Basis ist der Navara Doppelkabiner in der Tekna-Ausstattung) durch Schwellerschutzrohre ersetzt.

Nissan vertreibt das Sondermodell im sogenannten Zweirechnungs-Geschäft, das in der Nutzfahrzeugbranche oft Anwendung findet: Man liefert das Basisfahrzeug an den Umbauer, von dem der Kunde eine zweite Rechnung für die Umbaumaßnahmen erhält. Den Basispreis für den Navara Doppelkabiner Tekna mit 190-PS-Diesel und 7-Gang-Automatik gibt Nissan mit 46.810 Euro an, für die Aufrüstung bei Arctic Trucks werden weitere 6.420 Euro fällig. Sowohl Nissan als auch Arctic Trucks gewähren fünf Jahre Garantie auf Fahrzeug und verbaute Komponenten.

Mit dem Pickup zum Südpol

Arctic Trucks ist in der Offroad-Szene kein unbekanntes Unternehmen. Die zunächst nur in Island vertretene, später auch in andere Länder vornehmlich Nordosteuropas expandierte Firma begann ursprünglich damit, normale Pickups und Geländewagen mit extremen Fahrwerks- und Reifenumbauten für das Befahren von Gletschern und Tiefschneegebieten in Island umzurüsten. Die Umbauten von Arctic Trucks haben den Ruf, außerordentlich zuverlässig zu funktionieren. So erreichten Arctic Trucks-Modelle auf zahlreichen Expeditionen unter anderem auch den Nord- und den Südpol. Allerdings handelte es sich dabei um Toyota Hilux.

Quelle: 2018 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Ford präsentiert auf dem Goodwood Festival of Speed am 12. Juli 2018 ein Mustang-Einzelstück mit 700 PS. Der Ford ...mehr
Wie würde es aussehen, wenn jede Nationalmannschaft bei der Fußball-WM 2018 in Russland einen eigenen ...mehr
Der Volkswagen Sedric („Self Driving Car“) präsentierte vor einem Jahr den Sedric sich zum Genfer Auto Salon 2018 die ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Anzeige