Novitec Ferrari 488 Pista (2019)

Novitec Ferrari 488 Pista
Bild 1 von 13

Novitec Ferrari 488 Pista

© Novitec

Wenn 720 Basis-PS nicht reichen, kommt Novitec ins Spiel. Der Tempo-100-Sprint dauert mit dem auf 802 PS erstarkten Ferrari 488 Pista nur noch 2,7 Sekunden.

Die 720 PS eines Ferrari 488 Pista sollten an sich auch Leistungshungrige zufrieden stellen. Aber nicht den Tuner Novitec. Wie sonst wäre das 82 PS und zahlreiche optische Umbauten umfassende Tuningpaket sonst zu verstehen? Der nun 345 Kilometer pro Stunde (Serie: 340 km/h) schnelle Italiener holt zudem bis zu 898 Newtonmeter (Serie: 770 Nm) aus einem V8-Triebwerk. Perfekt auf den Boden gebracht sorgt diese Kraft für einen Tempo-100-Sprint in nur 2,7 Sekunden. Damit ist er 0,15 Sekunden schneller, als sein Serienbruder.

Die Mehrleistung erzielt Novitec klassisch: Man erhöhte den Ladedruck des 3,9 Liter großen Biturbos. Die Motorsteuerung wurde mit neuen Kennfeldern für Einspritzung und Zündung angepasst. In Kombination mit neuen Auspuffanlagen, die wahlweise in Edelstahl oder in dem gewichtsreduzierten Hochleistungswerkstoff Inconel mit oder ohne Abgasklappen angeboten werden sowie 100-Zellen-Sportkatalysatoren ergibt sich die maximale Leistung von 802 PS. Die Leistungssteigerung um 82 PS kostet ab 11.890 Euro (145 Euro pro PS). Zum Vergleich: Ein aktueller Citroën C3 mit 83 PS kostet ab 12.990 Euro.

Bis zu 22 Zoll große Felgen im Angebot

Doch bei diesem Preis muss es ja nicht bleiben. Als Tuningpaket ebenfalls verfügbar ist die hauseigene Fahrwerkstechnik von Novitec. Dazu gehören Fahrwerksfedern zur Reduzierung der Fahrzeughöhe, oder komplette Fahrwerkslösungen mit detailliert abgestimmten Parametern. Für eine sportlicher wirkende Optik sorgen unter anderem ein Seitenschwellersatz, eine Heckspoilerlippe, eine Fronthauben- und Spiegelblenden, ein Frontschwert sowie verschiedene Komplettradsätze mit bis zu 22 Zoll großen Felgen und bis zu 33,5 Zentimeter breiten Hinterrädern. Für den Innenraum bietet Novitec ausschließlich individuelle Lösungen.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Colani starb am Montag (16.9.2019) im Alter von 91 Jahren in Karlsruhe an einer schweren Krankheit. Er war bekannt für ...mehr
Die Top 10 sind weiter VW-Konzern dominiert. Nach vorne drängen aber Kleinwagen und SUV und auch der Dacia Duster ist ...mehr
Auf der IAA stehen viele E-Autos – das war schon öfter so. Aber dieses Jahr sind etliche dabei, die man bereits ...mehr
Anzeige