Opel Movano

Opel Movano 2019
Bild 1 von 7

Opel Movano 2019

© Opel

Opel hat den Großraumtransporter Movano überarbeitet. Der tritt mit neuen Sicherheits- und Vernetzungs-Features sowie neuen Stauraumlösungen an.

Während Opel seine kleinen Nutzfahrzeug-Baureihen Combo und Vivaro bereits auf Plattformen des neuen Mutterkonzerns PSA umgezogen hat, behält die jetzt vorgestellte Modellpflege für den großen Opel Movano die technische Basis des Renault Master bei. Zum Opel macht diesen das typische Familiengesicht. Dazu gehören die Chromspange und das große Opel-Logo im Kühlergrill mit Lamellenoptik sowie LED-Tagfahrleuchten in den Hauptscheinwerfern.

Mehr Assistenzsysteme und neues Infotainmentsystem

Neu an Bord des Movano sind ein Rückfahrkamera-System, ein Toter-Winkel-Warner, ein Spurhalteassistent sowie ein Infotainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen, das per Apple CarPlay sowie Android Auto mit dem Smartphone vernetzt werden kann. Auch eine Vernetzung per USB und Bluetooth ist möglich. Das Handy lässt sich auf einer induktiven Ladefläche im Armaturenträger ablegen und so kabellos aufladen. Damit das Cockpit des Movano bei Bedarf auch als Büro genutzt werden kann, bietet es insgesamt 22 Ablage- und Verstaumöglichkeiten mit insgesamt 104 Liter Volumen sowie ein ausziehbares FlexTray-Handschuhfach mit bis zu 10,5 Liter Fassungsvermögen. Der Armaturenträger an sich wurde neu gestaltet. Der Infotainment- und Navi-Bildschirm ist nun besser in den Trägerverlauf integriert und sitzt auf optimaler Blick- und Bedienhöhe.

Zu haben ist der Opel Movano weiterhin in in vier Längen und drei Höhen mit bis zu 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und 17 Kubikmeter Ladevolumen. Die maximale Ladelänge liegt bei 4,38 Meter, die höchstmögliche Ladehöhe bei 2,14 Meter. Als Anhängelast gibt Opel im Bestfall 3,5 Tonnen an. Insgesamt stehen ab Werk über 150 verschiedene Karosserie- und Aufbauvarianten zur Wahl. Neu im Laderaum sind Haltegriffe an den Seitenwänden sowie eine LED-Beleuchtung.

Preise und einen Marktstarttermin für den neuen Movano nennt Opel noch nicht.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Jüngst hat ein Gericht ein Kennzeichen verboten, in dem „HH 1933“ vorkam – wegen Nazi-Bezügen. Allerdings wird die ...mehr
Der Mai zeigte sich von seiner nassen Seite. Doch das schlechte Wetter konnte den Besucherandrang bei der Motorworld ...mehr
Elf achtlos auf einem Feld abgestellte Ferraris boten dem Betrachter einen traurigen Anblick. Die Geschichte dahinter ...mehr
Anzeige