Renault City K-ZE für China

Renault K-ZE Elektro-SUV
Bild 1 von 13

Renault K-ZE Elektro-SUV

© Renault

Renault hatte auf dem Pariser Autosalon ein erschwingliches Elektrofahrzeug für China angekündigt. Präzise: Den City K-ZE, ein Elektro-SUV im Kleinwagen-Segment, der auch in Europa erscheinen könnte. In Shanghai feiert jetzt die Serienversion Weltpremiere.

Am Vorabend des Pariser Autosalons 2018 stellte damals noch Renault-Chef Carlos Ghosn ein neues City-SUV im Kleinwagen-Segment vor – rein elektrisch, entwickelt in Kooperation mit dem chinesischen Partner Dongfeng und für ein Debüt in China 2019 avisiert. Die seriennahe Studie hieß K-ZE und sollte ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Strategieplans „Drive the Future” von Renault sein. Der französische Hersteller will bis 2022 sein E-Fahrzeug-Portfolio auf acht Modelle erweitern – der K-ZE ist das fünfte Modell. Laut Ghosn erhält das Serienmodell eine Reichweite von rund 250 Kilometern. Zum exakten Preis wollte er sich nicht äußern; eben so wenig zur einer eventuellen Markteinführung in Europa oder der Frage, ob es unter der Marke Renault oder Dacia in Europa verkauft werden soll. Premiere feiert der Renault City K-ZE getaufte Kleinwagen-Elektro-SUV auf der Shanghai Auto Show 2019.

Bezahlbare Elektro-Fahrzeuge

Ghosn machte seinerzeit keinen Hehl daraus, dass China der weltweit größte E-Fahrzeugmarkt ist und der mit dem größten Wachstum; folglich auch für Renault am attraktivsten. Als Fortschritt in puncto Alltagstauglichkeit hob er am K-ZE hervor, dass er sich sowohl an öffentlichen Ladestationen laden lässt, als auch an regulären Steckdosen im Haushalt. Die Produktion soll im Rahmen des Joint-Ventures mit der Dongfeng Motor Group in China erfolgen. Die Kooperation wurde angeblich eigens dafür in etabliert, um bezahlbare E-Fahrzeuge zusammen zu entwickeln.

Der Renault City K-ZE zeichnet sich durch sein dynamisches Design im SUV-Stil aus. Kennzeichen des Elektrofahrzeugs sind die Bodenfreiheit von 15 Zentimetern und die markanten LED-Tagfahrlichter. Der Radstand von 2,4 Metern bildet die Grundlage für großzügige Platzverhältnisse im Innenraum, der Kofferraum fasst 300 Liter. Per Schnellladung soll sich der K-ZE in 50 Minuten zu 80 Prozent laden lassen, an der herkömmlichen Steckdose beträgt die Wartezeit rund vier Stunden. Angaben zur Batteriegröße oder dem Elektroantrieb machte Renault nicht. Auch ein Preis wurde nicht genannt.

Natürlich lässt sich der K-ZE auch vernetzten. Der Elektro-SUV verfügt über ein On-Board-Multimediasystem mit 8-Zoll-Touchscreen, schnellem 4G-Internet, Spracherkennung, Navigationssystem und Echtzeitkontrolle der Elektrofahrzeugfunktionen. Außerdem haben die Nutzer per App auch von außen Zugriff auf das Info-Terminal. Darüber hinaus sorgen Feinstaubsensoren und ein System zur Luftqualitätskontrolle im Renault City K-ZE für ein gutes Innenraumklima.

Quelle: 2019 Motor-Presse Stuttgart
Top-Themen
Der Mai zeigte sich von seiner nassen Seite. Doch das schlechte Wetter konnte den Besucherandrang bei der Motorworld ...mehr
Elf achtlos auf einem Feld abgestellte Ferraris boten dem Betrachter einen traurigen Anblick. Die Geschichte dahinter ...mehr
31 Kindersitze und Babyschalen im Test, darunter vier mit Alarmsystemmehr
Anzeige