Seat Ibiza Lesertestdrive 2017

Noch bevor der neue Seat Ibiza in den Handel kommt, durften auto
motor und sport-Leser den kompakten Spanier auf heimischen Straßen
testen.
Bild 1 von 7

Noch bevor der neue Seat Ibiza in den Handel kommt, durften auto motor und sport-Leser den kompakten Spanier auf heimischen Straßen testen.

© David Haase
02.06.2017 - 15:59 Uhr von Luca Leicht

Noch bevor der neue Seat Ibiza in den Handel kommt, durften auto motor und sport-Leser den kompakten Spanier auf heimischen Straßen testen. Und der Kleinwagen hat ihnen gut gefallen – ohne Wenn und Aber.

Als in Deutschland die Temperaturen gerade noch einmal in den Keller sackten, machten sich ausgewählte auto motor und sport-Leser auf nach Barcelona. Nicht nur, um dort die wärmende Sonne zu genießen, sondern in erster Linie, um noch vor allen anderen Interessenten den neuen Seat Ibiza zu testen.

Seat hatte bereits zum Weltpremierentest geladen, während der brandneue Kleinwagen eigentlich noch den internationalen Pressevertretern vorbehalten war. Die auto motor und sport-Leser durften die Qualitäten des Ibiza auf die Probe stellen. Dafür ging es mit dem kleinen Seat quer durch das Straßen­dickicht der katalanischen Hauptstadt, über die schroffen Hügel und kurvigen Straßen im Umland. Immer wieder vorbei an kleinen Seen, steilen Felswänden, Olivenhainen und blühenden Orangenbäumen.

Der neue Seat Ibiza kommt gut an

„Die Landschaft ist einfach traumhaft“, schwärmt Lena H. vom Beifahrersitz aus und kann den Blick kaum vom Fenster lassen, während ihr Mann Emanuel die Qualitäten des optionalen BeatsAudio-Soundsystems mit seinen 300 Watt, Subwoofer und sechs Lautsprechern auf die Probe stellt. „Der Klang ist super. Das erwartet man in so einem kleinen Auto gar nicht. Ebenso wie das große Display in der Mittelkonsole. Top.“

Auch Torsten L. kann seine Freude am Seat Ibiza und der Strecke nicht verbergen, wenn er sich bei jeder Kehre selbst mit in die Kurve legt: „Der Wagen macht das echt gut“, resümiert er.

„Nach allem, was ich zuvor gelesen hatte, wollte ich den neuen Ibiza ohnehin unbedingt bei meinem Händler Probe fahren, aber dass ich das hier in Spanien machen kann ist super“, freut sich der Münchner Kaufmann, schaltet einen Gang zurück und gibt dem quirligen Dreizylinder kräftig die Sporen, als das verschlungene Asphaltband noch einmal ein paar Prozent steiler wird. „Gewonnen habe aber eigentlich ich“, erklärt seine Frau Lysann.

„An meinem Geburtstag kam der Anruf, dass ich bei der Reise mit Seat nach Barcelona dabei sein darf. Das war die perfekte Geburtstagsüberraschung“, erzählt die jetzt 30-Jährige, als die beiden oben auf dem Tibidabo, dem Hausberg Barcelonas, eine kurze Pause einlegen und die kühlende Brise und den Blick auf die weitläufige Küstenstadt genießen.

Die Qual der Wahl

Neben dem Einliter-Drei­zylinder-Motor konnten die Gewinner der auto motor und sport-Verlosung auch den ganz neuen 150 PS starken 1.5 TSI im Ibiza FR genauer unter die Lupe nehmen. „Der kleine drehfreudige Motor macht das schon ganz gut. Der große Vierzylinder hat aber natürlich deutlich mehr Druck. Ich denke, der wäre meine erste Wahl“, erklärt Wahlberliner Emanuel am Abend nach mehreren Hundert Kilometern Testfahrt. „Obwohl ich den kernigen Sound des Dreizylinders auch mag“, schiebt er nach, kurz bevor es zu der Pressekonferenz mit den Entwicklern geht.

Denen durften die Teilnehmer nach einer kurzen Präsentation noch Fragen stellen. Wie es um einen Cupra bestellt ist und welche Chancen eine Allradvariante hat, konnten aber auch die Leser den Entwicklern noch nicht entlocken. Dem Spaß an diesem Event tat das aber keinen Abbruch.

Hier finden Sie mehr Informationen zum neuen SEAT Ibiza!

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Leichtes Plus im Gesamtmarkt, satter Zuwachs bei den SUV und eine kleine Revolution – die Offroader sind erstmals ...mehr
Wir blicken auf das untere Ende der Verkaufs-Hitparade des KBA und nennen die Modelle, die im Juli 2015 die geringsten ...mehr
Die 80er-Jahre bescherten uns frisch geföhnte Volumenfrisuren, Leggings, Pastellfarben, Schulterpolster, Synthie-Pop ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige