Sound by Porsche Design

Porsche Design legt im Design der GT3-Auspuffblenden den
Lautsprecher "911 Speaker" auf. Das Modell kostet nur 499 Euro.
Bild 1 von 9

Porsche Design legt im Design der GT3-Auspuffblenden den Lautsprecher "911 Speaker" auf. Das Modell kostet nur 499 Euro.

© Porsche Design
23.08.2017 - 15:29 Uhr von Gregor Hebermehl

Einen mörderisch coolen Sound rotzt der Porsche 911 GT3 beim Starten raus. Porsche Design macht jetzt aus der originalen Endrohrblende einen Bluetooth-Lautsprecher, der auf den einfachen Namen „911 Speaker“ hört. Bereits vor einiger Zeit hatte Porsche Design die 911 Soundbar herausgebracht.

499 Euro ruft Porsche in seinem Shop für den 911 Speaker auf, der dem Design des 911 GT3 nachempfunden ist. Der Lautsprecher setzt auf eine Aluminiumgehäuse, Bluetooth 4.0 für die Musikübertragung von Smartphones oder Tablet-PCs und apt-Technologie für eine bessere Soundqualität.

Insgesamt bietet er 60 Watt Leistung auf, wobei die Akkulaufzeit bis zu 24 Stunden halten soll. Die Abmessungen des 3,3 Kilo schweren Lautsprechers beträgt 290 mm x 155 mm x 120 mm.

911 GT3-Soundbar ab 2.900 Euro

Doch nicht nur mit schöden Auspuffblenden will Porsche das Thema Sound und Sportwagen-Feeling an den Mann bringen. Bereits vor einiger Zeit legten sie die 911 Soundbar auf. Zum schnöden Preis von 2.900 Euro.

Die im Originalzustand mit sichtbaren Schweißnähten und Schweiß-Anlaufstellen verbauten Teile beherbergen indes Hightech: Das 2.1 Virtual Surround System arbeitet mit einer Systemleistung von 200 Watt, einem Dolby Digital Decoder, DTS TruSurround und ist mit einem Bluetooth-Zugang, zwei Digitaleingängen, einem Analogeingang und einem LED-Display ausgerüstet. Entgegen ihrer Funktion im 911 GT3, werden bei der 911 Soundbar der Endschalldämpfer und die Endrohrblende zum Resonator umfunktioniert: Die rückwärtig abgestrahlten Schallanteile werden zur Anregung der im Endschalldämpfer schwingenden Luftmassen genutzt. Laut Porsche Design führt dies zu einem tieferen, qualitativ lauteren und höheren Maximalpegel.

Zum Vergleich: Für den teilespendenden 911 GT3 ruft Porsche 153.416 Euro auf – allerdings beherrscht nur der das Original-6-Zylinder-Boxer-Konzert. Vorschlag an Porsche: Legt doch noch ein Soundfile vom GT3 bei, damit sich das Wohnzimmer mit Verbrennungstrompeten beschallen lässt.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Themen
Wir blicken auf das untere Ende der Verkaufs-Hitparade des KBA und nennen die Modelle, die im August 2017 die ...mehr
Für Mercedes-AMG bildet die IAA 2017 den Höhepunkt des 50-Jahr-Firmenjubiläums. Dann wird die schwäbische ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige