Techart tunt den Porsche 718 Cayman S

Techart-Porsche 718 Cayman S: Die Tuner rüsten ihre Kreationen
mit optisch auffallenden Elementen auf.
Bild 1 von 8

Techart-Porsche 718 Cayman S: Die Tuner rüsten ihre Kreationen mit optisch auffallenden Elementen auf.

© Techart
20.02.2017 - 13:49 Uhr von Roman Domes

400 PS stark, in 3,9 Sekunden auf 100 km/h und beinahe 300 km/h schnell: Techart tunt den Porsche 718 Cayman S. Weltpremiere feiert das Tuning-Werk der Leonberger auf dem Genfer Autosalon 2017.

Die Kunden von Techart stehen auf einen großen Auftritt: Konsequent, dass der Tuner aus dem Stuttgarter Umland auch den kleinsten Sportwagen im Porsche-Portfolio zu einem echten Hingucker macht - natürlich nicht, ohne die Leistung entsprechend anzupassen.

Beschleunigen auf Carrera S-Niveau

Per Software-Update erhöht der Tuner die Power des 2,5-Liter-Vierzylinder-Biturbo-Boxermotors mit VTG-Ladern von ehemals 350 auf stattliche 400 PS. Das Drehmoment wächst von 420 auf 480 Nm und auch die Sprint-Werte sind bekannt.

Von 0 auf 100 km/h zischt der Techart-Cayman in 3,9 Sekunden, das Serien-Modell mit PDK und Sport-Chrono-Paket benötigt 4,2 Sekunden für diese Übung. Maximal sind getunt 296 km/h möglich - ungetunt bleibt der Tacho bei 285 km/h stehen. Das Powerkit steht für 2.900 Euro netto in der Preiseliste. Für mehr Sound sorgt die neue Abgasanlage, die das charakteristische Boxer-Brabbeln verstärken soll.

Optisch wird der 718 Cayman S zum Brutalo: Der Mittelmotor-Sportwagen erhält einen neuen Frontspoiler mit Splitter, Side-Blades für bessere Aerodynamik, einen Heckdiffusor und einen großen Heckflügel. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Ausführungen. Die Karosserie legt Techart mit einem neuen Fahrwerk um 30 Millimeter tiefer und verpasst dem Cayman S 21-Zöller.

Besonders bekannt ist Techart für seine umfangreichen Innenraum-Veredelungen. Diese bietet der Tuner auch für den 718 Cayman an. Dazu gehören unter anderem ein neues Lenkrad, neue Lederausstattungen (Farbe je nach Gusto), metallische Sportpedale und jede Menge leichter Kohlefaser-Bauteile.

Weltpremiere feiert der Techart 718 Cayman S auf dem Genfer Autosalon 2017.

Quelle: 2017 Motor-Presse Stuttgart
Kommentare
Top-Artikel
Porsche Macan, VW Tiguan, Ford S-Max – die kennen wir alle. Aber was sind das für komische Zeichen auf dem Heck? Oh!mehr
Schwache Nachfrage, Strategiewechsel, neues Konzept – es gibt verschiedene Gründe warum Automodelle eingestellt werden.mehr
Da sitzt ein Kasper auf dem Beifahrer-Sitz: Jeder kann lustige Geschichten aus der Fahrschule erzählen. Wir haben die ...mehr
Anzeige
Auto Motor und Sport
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige